Drei Chöre aus den Reihen der KSA gaben am Freitag in der Pfarrkirche von Freienbach ein hochstehendes Konzert. Bild Frieda Suter
Drei Chöre aus den Reihen der KSA gaben am Freitag in der Pfarrkirche von Freienbach ein hochstehendes Konzert. Bild Frieda Suter

Musik

Chöre in allen Epochen daheim

Das Chorkonzert der Kantonsschule Ausserschwyz (KSA) wurde vom Kantichor, der Fachmittelschule und dem Vokalensemble gestaltet. Unterstützung für die Sängerinnen und Sänger gab es von Instrumentalisten.

«Damals und heute», so lautete das Motto für die Stückwahl des Chorkonzerts der KSA vom Freitagabend in der Pfarrkirche in Freienbach. Im ersten Teil kamen entsprechend klassische Werke zur Aufführung. Nach der Pause wechselte der Rhythmus unter anderem zu Blues und Rock und die Sprache von Deutsch und Italienisch ins Englische. Die Sängerinnen und Sänger zeigten sich hochmotiviert, das vorwiegend aus Angehörigen und Freunden der Singenden bestehende Publikum erwartungsvoll. Konrad von Aarburg kokettierte in den Begrüssungsworten: «Dass Sie unseren Auftritt dem EM-Auftakt vorgezogen haben, ehrt uns sehr.» Abwechselnd mit Anita Haapamäki und Stefania Huonder war er für die Leitung verantwortlich. Als Gesangssolistinnen kamen Manuela Jost und Amanda Cotti zu Auftritten. Mit der Melodie «What a wonderful world» wurden die Konzertbesucher in den Sommerabend entlassen.

Höfner Volksblatt und March-Anzeiger (asz)

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

13.06.2016

Webcode

schwyzkultur.ch/sQ6Qp4