Dario Viri ist der neue Dirigent des Männerchors Pfäffikon am Etzel.  Bild zvg
Dario Viri ist der neue Dirigent des Männerchors Pfäffikon am Etzel. Bild zvg

Musik

Chor steht unter neuer Leitung

Nachdem der langjährige Dirigent Fabian Bucher den Männerchor Pfäffikon am Etzel verlassen hat, konnte der Verein nun mit Dario Viri einen äusserst kompetenten Nachfolger gewinnen.

 Nichts ist so beständig wie der Wandel.So auch beim Männerchor Pfäffikon am Etzel. Nach fast 17-jähriger äusserst engagierter und erfolgreicher Tätigkeit als Chorleiter hat sich Fabian Bucher auf die 80.Generalversammlung hin dazu entschlossen, den Dirigentenstab niederzulegen. Sein grosses musikalisches Wissen, sein persönliches, überdurchschnittliches Engagement sowie seine immer wieder zu Höchstleistungen motivierende Art haben den Chor zu dem gemacht, was er heute ist. Ein durchaus stimmenstarker, vielseitiger Chor, welcher an diversen Sängerfesten stets mit ausgezeichneten Prädikaten abgeschnitten hat.


Gute Wahl


Anlässlich der Generalversammlung konnte Vereinspräsident Otto Seiz mitteilen, dass aus mehreren Kandidatinnen und Kandidaten zwei äusserst valable Vorschläge zur Wahl stehen. Nachdem beide zu Probedirigaten eingeladen wurden und mit dem Chor auch je einen öffentlichen Auftritt abhalten konnten,durfte der Chor darüber abstimmen, wer künftig ihre neue Chorleitung sein soll. Das Rennen machte Dario Viri: Geboren am 22. Februar 1966 in Italien als Sohn einer Musikerfamilie, Studium Violine mit Solisten-Diplom in Rom, Studium Bratsche mit Abschluss in Zürich, Studium Klavier in Rom und Zürich, Studium Gesang und Ausbildung Dirigent in Zürich und Bern. Für den Chor ein ganz besonderer Glücksfang, zumal Viri grosse Chorerfahrung mitbringt. Inzwischen hat der neue Chorleiter seine ersten Chorproben abgehalten. «Es ist ein grosses Potenzial vorhanden und es macht Freude, mit dem Chor zu proben», so sein erstes Fazit. Auf die Frage nach seinen Vorstellungen über das Liedgut sagte er spontan: «Es soll eine bunte Mischung aus allem sein, dies sorgt für mehr Abwechslung. »Denn es sei wichtig, dass ein Chor möglichst viele Musikrichtungen, nämlich von traditionell zur Moderne aber auch geistliches Liedgut nach Bedarf singen könne.Der nächste grössere Auftritt mit den Männerchörlern steht aufgrund des im letzten Jahr zusammengestellten Terminkalenders auch schon fest. So wird der Chor am 9. Juni bei der Liedernacht «Nacht der Chöre» in der Pfarrkirche Pfäffikon, an der 13 verschiedene Chöre teilnehmen, aktiv mit von der Partie sein.


Vorstand mit neuem Ressort


Im Zuge der Neukonstituierung wurde der Antrag für eine Erweiterung des Vorstandes um das Ressort «Marketing, Werbung, Sponsoring und Öffentlichkeitsarbeiten » durch eine demokratische Abstimmung vom Chor gutgeheissen. Mit Serge J. Fontana, bis anhin für die Werbe- und Presseaufgaben zuständig,konnte aus den eigenen Reihen ein erfahrener Marketing- und Werbefachmann für dieses Ressort gewonnen werden. Er komplementiert den Vorstand, welcher nun sechs Mitglieder umfasst. Mit dieser Wahl beabsichtigt man, den Fortschritt und die Erneuerung des Vereins voranzutreiben und die damit verbundenen Öffentlichkeitsaufgaben zu bewältigen. Ein wichtiges Anliegen des Chores beinhaltet weiterhin das Gewinnen von Neusängern. Interessenten melden sich bitte bei Präsident Otto Seiz, Etzelstrasse 49, Pfäffikon unter Telefon 055 410 39 11 oder praesident@mc pfaeffikon.ch.


Höfner Volksblatt und March-Anzeiger /  eing

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

06.04.2018

Webcode

schwyzkultur.ch/9E518x