Die Mitglieder des Männerchors Pfäffikon am Etzel genossen ihre Sängerreise ins Haslital. Bild zvg
Die Mitglieder des Männerchors Pfäffikon am Etzel genossen ihre Sängerreise ins Haslital. Bild zvg

Musik

Gesangsreise nach Meiringen

Der Männerchor Pfäffikon am Etzel nahm unlängst am Schweizer Gesangsfest in Meiringen teil. Dies wurde mit einer Sängerreise ins Haslital verbunden.

Mitte Juni trafen sich 40 fröhliche Sänger beim Schulhaus Brühl in Pfäffikon, um per Bus Richtung Hirzel zu starten. Die Fahrt führte weiter über den Brünig ins Haslital. Nach Bezug der Unterkunft und einem Mittagessen im Hotel «Gletscherblick» in Hasliberg fuhren die Sänger weiter nach Meiringen, der Gastgeberstadt des Schweizerischen Gesangsfestes 2015.

Gesangsfest in allen Facetten

Nach der Vorprobe im «Tsch@rüüm», dem Meiringer Jugendtreff, galt es ernst. Der Wettvortrag fand in der katholischen Kirche statt. Endlich konnten die Höfner die vier Wettbewerbslieder der strengen Jury vortragen. Das Expertengespräch fand in einer gelösten Atmosphäre statt und brachte Punkte ans Licht, auf die Dirigent Fabian Bucher während der Probenarbeit stets hingewiesen hatte. «Sehr gut», lautete schliesslich das wohlverdiente Prädikat. Hochzufrieden konnten die Männerchor-Mitglieder den Rest des Tages bei schönstem Wetter geniessen. Ein Riesenfest, an dem Tausende Sänger teilnahmen. Immer wieder fanden Spontankonzerte statt. Zur Freude aller sangen wir aus purem Vergnügen mit fremden Chören und genossen den Abend.

Ein gemeinsames Nachtessen

Das Nachtessen fand für alle Chöre in derselben Festhalle statt. Die Organisation des Banketts war professionell, schnell und inklusive Getränk, was die etwas trockenen Stimmbänder der Männer wieder etwas aktivierte. Den Abend verbrachten sie in einer der vielen Festwirtschaften. Einige besuchten das Hauptkonzert dreier Bündner Männerchöre, die rätoromanisches Liedergut in Perfektion aufführten.

Varianten am Sonntag

Das Sonntagsprogramm sah einen Ausflug in die Gegend um den Brienzersee vor. Nach dem Frühstück fuhren die Sänger mit dem Bus nach Brienz, wo sie das Schiff bestiegen. Die kurze Fahrt brachte sie nach Giessbach. Dort bestiegen sie die historische Seilbahn hoch zum Hotel «Giessbach» mit den imposanten Giessbachfällen. Nach dem Mittagessen wanderte eine Gruppe entlang desBrienzersees nach Isletenwald. Diejenigen, die es etwas gemütlicher nahmen, fuhren mit dem Schiff. Unterwegs stiegen die Wandervögel zu, und man fuhr gemeinsam nach Interlaken. Von dort machten sich die Höfner auf den Heimweg über den Brünig und den Hirzel Richtung Pfäffikon mit Zwischenhalt in Gisikon, wo sie das Nachtessen einnahmen. Froh und glücklich waren alle, die an dieser grossartigen und unvergesslichen Reise dabei gewesen waren. Es bleiben tolle Erinnerungen an eine Fahrt durch eine schöne Gegend. Ein Ausflug, der der Geselligkeit und der Pflege der Kameradschaft im Männerchor diente. Er brachte den Sängern auch grosse Anerkennung ihrer Leistung im Gesangswettkampf.

Informationen

www.mcpfaeffikon.ch

Männer jeden Alters, die unter professionellem Dirigat Freude am Singen haben, die Geselligkeit lieben und miteinander etwas bewegen möchten, sind in den Reihen des Männerchors gut aufgehoben.

Höfner Volksblatt und March-Anzeiger

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

01.07.2015

Webcode

schwyzkultur.ch/b5QH9N