Die Besucher bekamen vom Schweizer Jugendchor gesangliche Leckerbissen zu hören. Bilder Verena Blattmann
Die Besucher bekamen vom Schweizer Jugendchor gesangliche Leckerbissen zu hören. Bilder Verena Blattmann
Die «Piccoli Cantori di Pura» bezauberten die Zuhörer mit ihrem feinen Gesang auf der ganzen Linie.
Die «Piccoli Cantori di Pura» bezauberten die Zuhörer mit ihrem feinen Gesang auf der ganzen Linie.

Musik

Im Zeichen der Jugend und des Gesangs

Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 75-jährigen Bestehen des Männerchors Pfäffikon am Etzel trafen sich am Samstag sieben Chöre zum Kinder- und Jugendchorfest Cantiamo in Freienbach. Sie massen sich in einem friedlichen Wettstreit vor einer Jury. Zum krönenden Abschluss sang am Abend der Schweizerische Jugendchor in der Pfarrkirche Freienbach.

Gegen 10 Uhr begann sich die Turnhalle Schwerzi langsam mit Leben zu füllen, denn um 10.30 Uhr eröffnete der Kinderchor Lachen das einstündige Repertoirekonzert. Zur gleichen Zeit sangen bereits die ersten Chöre vor den beiden ausgewiesenen Experten Vreni Winzeler und Jürg Wasescha in der Pfarrkirche ihre Lieder. In diesem ersten Block waren der Kinder- und Jugendchor Rosenstadt aus Rapperswil und die Eulach Voices aus Winterthur, die unter der Leitung von Reto Stocker ein beachtliches Niveau aufwiesen, zu hören.

Tessiner Stimmen berührten

Der Kinder- und Jugendchor Feusisberg brachte mit «Wochenend und Sonnenschein» und mit «Samba Brasil » eine Extraportion Fröhlichkeit in die Pfarrkirche, dies unter der Leitung von Adeline Marty. Am Nachmittag war mit den «Peperoncini» der zweite einheimische Chor, geleitet von Ueli Wolf, im Gemeinschaftszentrum zu hören. Aus der Nachbarschaft trat der Kinderchor Altendorf auf. Wunderschön, gefühlvoll und mit reinen Stimmen erfreuten die «Piccoli Cantori di Pura» aus dem Tessin unter der Leitung von Christian Barella die Zuhörer und machten dem Lied «Mille cherubini in coro» von Franz Schubert alle Ehre. Auch vom Agnus Dei aus der «Missa Puerorum» und zwei weiteren Liedern war das Publikum hingerissen.

Liedermacher

Ein attraktives Rahmenprogramm und Liedermacher Christian Schenker sorgten für Abwechslung und Unterhaltung. Mit einem dicken Lob wurden Sänger, Chorleiter und Veranstalter von Expertin Vreni Winzeler bedacht, als zum Schluss die Prädikate an die Chorleiter übergeben wurden. Sie ermahnte die Jugendlichen, unbedingt weiter zu singen. Der gelungene, abwechslungsreiche Tag brachte allen Beteiligten viel Freude, und die Organisatoren durften für ihre Leistung und den dafür aufgewendeten Idealismus zu Recht strahlen. Dies taten im Besonderen Pius Egli, der als Präsident des Männerchors für die gesamten Jubiläuumsfeierlichkeiten verantwortlich ist, und Fabian Bucher, OK-Präsident des Cantiamo.

Höhepunkt in Pfarrkirche

Bevor das grossartige Fest mit einem Apéro ausklang, stand noch der Höhepunkt des Tages auf dem Programm. Zum Abschluss konzertierte in der Pfarrkirche der Schweizerische Jugendchor, der dieses Jahr unter der Leitung von Andreas Felber und Dominique Tille steht und sich aus Sängerinnen und Sängern aus dem ganzen Land zusammensetzt.

Gesang auf hohem Niveau

Der Chor, der auf einem sehr hohen Level singt, wartete mit einem abwechslungsreichen Programm auf, das von geistlichen Werken über Schweizer Chorliteratur bis hin zu Swing oder Liedern aus der klassischen Musik reichte. Das begeisterte Publikum in der gut besetzten Kirche bedachte den Chor am Ende mit stehenden Ovationen. Dieser Reaktion ist nichts hinzuzufügen, ausser dass dieses eindrückliche, emotionsgeladene Konzert in allen Belangen das Prädikat «Extraklasse» verdient.





Der Kinder- und Jugendchor Feusisberg erntete besonders viel Applaus für den erfrischenden Auftritt. Loading ...

Höfner Volksblatt und March-Anzeiger

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

22.04.2013

Webcode

schwyzkultur.ch/6n6vVX