Raphaela Kümin und Armando Pirovino bewegten das Publikum mit ihren musikalischen Darbietungen. Bild Janine Jakob
Raphaela Kümin und Armando Pirovino bewegten das Publikum mit ihren musikalischen Darbietungen. Bild Janine Jakob

Musik

Mit vier Saiten und 88 Tasten Emotionen geweckt

Raphaela Kümin an der Violine und Armando Pirovino am Konzertflügel begeisterten in Pfäffikon im Rahmen von «SommerMusikWollerau».

Im reformierten Kirchgemeindehaus Pfäffikon war am Samstagabend grosser Andrang. Gemeinsam traten die Musikerin Raphaela Kümin und der Musiker Armando Pirovino zum «Konzert für vier Saiten und 88 Tasten» im Rahmen der Reihe «SommerMusik-Wollerau» der evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Höfe auf und spielten Musik von Mozart bis zur Tango-Epoche. Bereits bei der einleitenden Sonate Mozarts sprang die Lebensfreude, die die Musik ausstrahlt,durch das harmonische und professionelle Zusammenspiel der beiden Musiker auf das Publikum über. Ob beim Scherzo aus der F-A E-Sonate von Johannes Brahms oder den Kompositionen Clara Schumanns – das Publikum genoss die gekonnt interpretierte Musik. Speziell emotional war das «Adagio E-Dur KV 261» von Mozart. Schon vor zwanzig Jahren hatte Armando Pirovino Raphaela Kümin auf deren Wunsch bei ihrer damaligen Aufnahmeprüfung beim Konservatorium Schaffhausen begleitet. Damals wie heute überzeugten die beiden. So auch im zweiten Teil – von federleicht- sensiblen bis zu feurig-schnellen Partien; die vorgetragene Musik begeisterte, beruhigte und stimmte nachdenklich. Die rumänischen Volkstänze von Béla Bartók, aber auch das sehr berührende «Spiegel im Spiegel» von Arvo Pärt bewegten.

Sehr emotional gespielt

Für ein Schmunzeln sorgte zwischendurch Pirovinos Solo, bei dem seine Hände nur so über die Tasten flogen und er sein Medley «Insalate mista musicale», bestehend aus bekannten Liedern der Klassik, aber auch Schweizer Liedern wie «Äs BuräBüebli» zum Besten gab.Das Publikum applaudierte, darunter auch die speziell verdankte älteste Besucherin, die 97-jährige Lydia Honegger.

Höfner Volksblatt und March-Anzeiger (Janine Jakob)

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

21.08.2017

Webcode

schwyzkultur.ch/aHsyqx