Zu dem Jubiläumskonzert waren auch ehemalige Orchesterspieler eingeladen mitzuspielen. Mit vielen Informationen führte Dirigent Urs Bamert durch das Programm. Bild Bettina Schärlinger
Zu dem Jubiläumskonzert waren auch ehemalige Orchesterspieler eingeladen mitzuspielen. Mit vielen Informationen führte Dirigent Urs Bamert durch das Programm. Bild Bettina Schärlinger

Musik

Schwungvolle Melodien zum Jubiläum

Einen Querschnitt durch das Jahresprogramm präsentierte am Sonntagabend das Orchester der Kantonsschule Ausserschwyz (KSA) unter der Leitung des Dirigenten Urs Bamert. Ein hochstehendes Programm erfreute die zahlreich erschienenen Besucher.

Gleich drei Werke von grossen österreichischen Komponisten kamen in der Aula der KSA in Pfäffikon zur Aufführung. Eröffnet wurde das Konzert durch Franz Schuberts «Militärmarsch D-Dur».Anlässlich des im März aufgeführten Kanti-Theaterstücks «Kasimir und Karoline » von Ödön von Horváth übte das Orchester «G’schichten aus demWienerwald » von Johann Strauss (Sohn) ein. Mit einer Leichtigkeit und sehr schwungvoll gespielt fiel es leicht, während des Stücks gedanklich tanzend über das Parkett zu fliegen und von Zeiten Kaisers Franz Joseph zu träumen. Der dritte grosse Komponist war Johann Strauss (Vater). Mit dem Marsch aller Märsche, dem «Radetzky- Marsch», verabschiedete sich das Orchester.

Jahre intensiver Arbeit

Wie vielseitig das Können der jungen Musiker ist, zeigte sich in einem musikalischen Abstecher in die Oper «Carmen» und dem Musical «My Fair Lady». Je eine Zusammenstellung berühmter Melodien aus diesen Bühnenwerken vervollständigte das Konzert. Nicht nur der Musik wegen war das Konzert speziell. Dirigent Bamert durfte mit seinen Spielern auch noch das 10-Jahr-Jubiläum feiern. Anfangs mit nur neun Schülern wuchs das Ensemble in den vergangenen Jahren zu einem Orchester mit rund 20 Musizierenden heran.

Grosses Engagement

Das Engagement der Spieler und des Dirigenten für das Orchester ist sehr gross. Nebst wöchentlichen Proben wird oft in den Ferien geübt, und auch Konzertbesuche stehen für die Musikinteressierten auf dem Programm.

Anna-Marie Kappeler, Rektorin der KSA, zeigte sich begeistert vom Konzert. «Es ist sehr schön, dass die Jungen mit dem Orchester ein Gefäss haben, um gemeinsam zu musizieren und anwenden zu können, was sie im Instrumentalunterricht gelernt haben», sagt Kappeler.



Höfner Volksblatt und March-Anzeiger

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

04.06.2013

Webcode

schwyzkultur.ch/PWGpiu