Perfekter Auftritt: Beatrice Egli mit dem Song «Hundert Prozent». Bild RTL
Perfekter Auftritt: Beatrice Egli mit dem Song «Hundert Prozent». Bild RTL

Musik

Wollen Auftritt feiern

Der Traum von der grossen Liveshow wird endlich wahr. Die Ausserschwyzerin Beatrice Egli hat es unter die Top Ten der Castingshow «Deutschland sucht den Superstar» geschafft.

Vor dem alles entscheidenden Auftritt war die Nervosität gross. Doch die Pfäffikerin gab wortwörtlich «Hundert Prozent». Mit dem Schlagersong von ihrem Idol Helene Fischer beeindruckte sie am Samstag die Jury und gewann das interne Schlagerduell gegen Piero Lama für sich. Bevor Chefjuror Dieter Bohlen die Entscheidung bekannt gab, machte er es aber nochmals spannend. «Die Jury ist leider zum Schluss gekommen, dass du nicht zu den Besten gehörst.» Nach einer kurzen Pause kam dann aber die Erlösung: «Du gehörst zu den Allerbesten.» Damit zählt das Schweizer Schlagersternchen zu den acht Kandidaten, die definitiv in den Mottoshows auftreten dürfen. Sechs weitereTeilnehmer dürfen noch von den Liveshows träumen und müssen sich dem Zuschauervoting stellen.

Familie steht hinter Beatrice

Doch das ist für die Metzgerstochter nicht mehr relevant. Sie will sich am kommenden Samstag auf die eigene Leistung konzentrieren. Dabei kann sie auf grosse Unterstützung aus der Heimat zählen. «Die Familie freut sich für Beatrice und steht hinter ihr, egal, wie die Liveshow ausgehen wird», berichtet Mutter Ida Egli. «Wir werden mit einem Car nach Deutschland reisen und Beatrice so gut wie möglich unterstützen.Wir wollen den Auftritt geniessen und feiern.»

Ob der mitgereiste Fantrupp helfen wird, zeigt sich am Samstag. Ab 20.15 Uhr kann auf RTL mitgefiebert werden.

March-Anzeiger und Höfner Volksblatt

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

11.03.2013

Webcode

schwyzkultur.ch/JGynfZ