Die beiden Musik-Künstlerinnen aus der Region: Patricia Ulrich (links) und Simone Kälin. Bild Nathalie Müller
Die beiden Musik-Künstlerinnen aus der Region: Patricia Ulrich (links) und Simone Kälin. Bild Nathalie Müller

Musik

Zwei Virtuosinnen auf der Violine und dem Klavier

Gestern Nachmittag konzertierten Simone Kälin (Violine) und Patricia Ulrich (Klavier) gemeinsam in der Seniorenresidenz Tertianum in Pfäffikon. Sie spielten Werke von Händel, Chopin, Vivaldi, Svendsen, Mendelssohn-Bartholdy und Pachelbel.

Mit den zwei Künstlerinnen spielte junges Blut aus der Region alte Meister aus unterschiedlichen europäischen Ländern und Epochen. Die Violonistin Simone Kälin lebt in Lachen, spielt seit 22 Jahren auf diesem Instrument und genoss ihre Ausbildung bei Donat Nussbaumer, stellvertretender Konzertmeister des Zürcher Kammerorchesters. Patricia Ulrich stammt aus Wollerau und ist Musiklehrerin an der Kantonsschule in Pfäffikon und im Vollzeitstudium zum «Master of Arts in Music Performance».

Harmonie in seiner Vollendung

Den Auftakt machte Antonio Vivaldis «Violinkonzert in g-Moll» in drei Sätzen. «Vivaldi war in Italien als ‹Il Prete Rosso›, der rote Priester wegen seiner Haarfarbe bekannt. Er leitete das Mädchenorchester des Ospedale della Pieta (Waisenhaus für Mädchen) und schrieb zahlreiche Stücke für diese Schülerinnen», erklärte Kälin. Bei Frédéric Chopins «Ballade Nr. 4 f-Moll, Op. 52» spielte Patricia Ulrich solo am Klavier und demonstrierte damit ihr ausgezeichnetes Können mit unglaublicher Musikalität und Einfühlsamkeit. «Chopin gilt als bedeutendste Persönlichkeit in der Musikgeschichte Polens», so Kälin. Daneben spielten Kälin und Ulrich im Duo Werke von Georg Friedrich Händel und die «Romanze, Op. 26» des weniger bekannten norwegischen Komponisten Johan Severin Svendsen. In vollendeter Harmonie verstanden es die Musikerinnen, aufeinander einzugehen und den Zuschauern eine Stunde der Entspannung und des Entzückens zu bescheren. Zur Freude der Besucher stimmten sie als Zugabe den «Kanon» von Pachelbel an.

March-Anzeiger und Höfner Volksblatt

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

21.05.2010

Webcode

schwyzkultur.ch/cY7fkW