Die beiden Künstler Paul Louis Meier (links) und Ransome Stanley (rechts) mit eigenen Werken. Bilder: Werner Geiger
Die beiden Künstler Paul Louis Meier (links) und Ransome Stanley (rechts) mit eigenen Werken. Bilder: Werner Geiger
Die Galerie-Inhaber Helmut und Lilly Meier-Föllmi sowie Lilly Meier vor einem der über 70 präsentierten Kunstwerke.
Die Galerie-Inhaber Helmut und Lilly Meier-Föllmi sowie Lilly Meier vor einem der über 70 präsentierten Kunstwerke.

Kunst & Design

Ransome Stanley und Paul Louis Meier stellen aus

Knapp 80 Skulpturen und Bilder sind zurzeit in der Galerie Meier ausgestellt.

Die Kunstgalerie für zeitgenössische Kunst von Helmut und Lilly Meier- Föllmi an der Sonneggstrasse 19a, Goldau, und Lilly Meier machen€ immer wieder von sich reden: im Moment mit einer beachtenswerten Ausstellung zweier bekannter Künstler, nämlich Ransome Stanley und Paul Louis Meier.


Ransome Stanley


Der Künstler ist 1953 in London geboren und dort und in Grenzach bei Basel aufgewachsen. Von 1975 bis 1979 studierte er an der Merz-Akademie in Stuttgart und war Meisterschüler bei ProfessorMerz. Seine Bilder sind geboren aus den Traditionen der klassischen europäischen Moderne. Seine figurativen Sujets greifen ethnologische afrikanische Elemente auf, um sie zu allgemeinen anthropologischen Gehalten werden zu lassen. Sie gehen eine typische Verbindung mit den vollkommen abstrakten Elementen ein. Neben seiner künstlerischen Tätigkeit ist er Dozent an der Kunstakademie Bad Reichenhall.


Paul Louis Meier


Die Haltung eines Menschen ist nicht bloss ein äusserliches Erscheinungsbild, sondern ist signalhaft Ausdruck auch innerer Haltung. Über die äussere Haltung dem Wesen des Menschen und dem Zusammenwirken von Figur und Raum nachzuspüren und auf den Grund zu gehen, ist Paul LouisMeiers künstlerisches Anliegen. Der in Luzern arbeitende Künstler ist dort 1950 geboren. Er absolvierte seine Studien an der Schule für Gestaltung inLuzernundan derAkademie der bildenden Künste, Wien. Während Jahren war er selbst Dozent an der Hochschule für Gestaltung in Luzern.


Bis 20. März 2019


Die Ausstellung ist geöffnet vom 9. März bis 20. März, jeweils Dienstag bis Freitag, 14 bis 17 Uhr, sowie Samstag, 10 bis 16 Uhr.


Werner Geiger

Autor

SchwyzKulturPlus

Kategorie

  • Kunst & Design

Publiziert am

14.03.2019

Webcode

schwyzkultur.ch/5WgxMk