Wer den Abend verpasst hat, kann am 1. Dezember im Tertianum in Pfäffikon ein dreiteiliges Konzert des Ensembles besuchen.  Bild Paul Diethelm
Wer den Abend verpasst hat, kann am 1. Dezember im Tertianum in Pfäffikon ein dreiteiliges Konzert des Ensembles besuchen. Bild Paul Diethelm

Musik

Zarte und zugleich kraftvolle Stimmen

Das Lyra-Vocal-Ensemble aus St. Petersburg gastierte am Samstagabend in der Pfarrkirche Reichenburg und bereicherte den Gottesdienst mit klangvollen russisch-orthodoxen Kirchengesängen.

Dem Vorabendgottesdienst zum Christkönigsfest, zelebriert von Pfarrer Martin Geisser, gab das Lyra-Vocal-Ensemble einen besonders festlichen Rahmen. Man hätte meinen können,die lautstarken Stimmen seien mit Verstärker oder anderer Technik ergänzt worden,was jedoch nicht der Fall war. Die drei Sängerinnen und drei Sänger zogen mit ihren zarten bis kraftvollen Melancholiestimmen mit älteren und neueren Liedern aus ihrem Repertoire von russisch-orthodoxen Kirchengesängen die Gottesdienstbesucher in den Bann. Der erste und zweite Sopran sowie Mezzosopran mit Tenor, Bariton und Bass liessen bezüglich Klang und Harmonie absolut keine Wünsche mehr offen.Mit viel Charme und Humor und in gutem Deutsch begleitete Irina Suchodolova den nachfolgenden zweiten Teil, bestehend aus weiteren Kirchengesängen sowie russischen Volksliedern.

Höfner Volksblatt und March-Anzeiger (Paul Diethelm)

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

23.11.2015

Webcode

schwyzkultur.ch/4wBhiQ