Die Musikgesellschaft Reichenburg klassierte sich in Benken auf dem zweiten Platz. Bild zvg o
Die Musikgesellschaft Reichenburg klassierte sich in Benken auf dem zweiten Platz. Bild zvg o

Musik

Reichenburg spielte sich auf zweiten Platz

Am Kreismusiktag am vergangenen Wochenende in Benken schaffte es die Musikgesellschaft Reichenburg in der Kategorie 3 auf den zweiten Platz.

Die Bürgermusik Benken feiert im Jahr 2022 das 125- jährige Bestehen. Am Wochenende organisierte der Musikverein den Kreismusiktag Linth und den 6. Kantonalen Jugendmusiktreff. Die Festtage versprachen zahlreiche Höhepunkte. Der Startschuss der Musiktage erfolgte am Freitagabend mit der «Wiesenfeststimmung » durch die Mürztaler. Am Samstag standen die Wettspiele sowie Konzerte im Festzelt, im Wiesen-Stübli und auf dem Zentrumsplatz auf dem Programm. In der Rietsporthalle spielten zwölf Musikkorps vor den Experten Armin Bachmann, Urs Heri und Ivo Mühleis. Die Tradition des Wettspiels wurde allgemein geschätzt. Es geht ja nicht nur darum, an einem Jahreskonzert die Musikfreunde zu unterhalten. Akteure und Dirigent wollen das Maximum herausholen. Oft glaubte man als interessierter Zuhörer, man höre ein sinfonisches Blasorchester. Die äusserst anspruchsvollen Werke ermöglichten, das Beste aus den Instrumentalistinnen und Instrumentalisten herauszuholen. Immer wieder hörte man vor dem Vorspiel: «Wir haben uns gut vorbereitet und unsere Nervosität im Griff.» Am späteren Abend erwarteten dann alle Aktiven und Festbesucher das Urteil der Experten. Das Alpenrösli Gommiswald siegte in der Kategorie 2 vor der Helvetia Eschenbach und der Musikgesellschaft St. Gallenkappel. In der Kategorie 3 schwang die Harmonie Weesen obenaus, vor der Musikgesellschaft Reichenburg und dem Musikverein Goldingen.

Höfner Volksblatt und March-Anzeiger / red

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

17.05.2022

Webcode

www.schwyzkultur.ch/pnQXg7