Andreas Winet in seinem Maskenkeller, der am Donnerstag, 5. Januar, eröffnet wird. Bild Irene Lustenberger
Andreas Winet in seinem Maskenkeller, der am Donnerstag, 5. Januar, eröffnet wird. Bild Irene Lustenberger

Volkskultur

Ein Keller voller Masken

Rechtzeitig zur Fasnacht eröffnet der Reichenburger Andreas Winet seinen Maskenkeller. Rund 50 Kostüme und Masken aus ganz Europa warten auf Besucher.

Andreas Winet hat keine Leichen im Keller, sondern Fasnachtskostüme. Seit seiner Kindheit ist die Fasnacht seine Passion, und seit Längerem sammelt der 38-Jährige Masken und Kostüme aus ganz Europa. «Erst mit dem persönlichen Kontakt vor Ort und mit vielen Gesprächen hatte ich die Gelegenheit, diese zu erlangen», blickt der Reichenburger zurück. Inzwischen besitzt Winet rund 30 Fasnachts- und Brauchtumskostüme und rund 20 Masken. Die meisten davon hat er von seinen Reisen durch Europa mitgebracht. «Irgendwie wäre es doch schade, wenn man so viele Kostüme hat und diese nur im Keller gelagert sind», erklärt er seine Beweggründe, das Untergeschoss seines neuen Eigenheims an der Mooswiesstrasse 8 in Reichenburg zu einem kleinen Museum umzubauen. In den letzten Jahren waren einige seiner Masken und Kostüme auch schon in anderen Ausstellungen im In- und Ausland vertreten, oder er präsentierte diese an seinen Vorträgen über die Fasnachtstraditionen.

Am 5. Januar ist Eröffnung

Nun ist der Maskenkeller fertig, und Andreas Winet lädt alle Interessierten – ob Fasnächtler oder nicht – zur Eröffnung ein. Als Einstimmung aufs Dreikönigs-Einschellen findet diese am Donnerstag, 5. Januar, von 14 bis 21 Uhr statt. «Jeder, der etwas mehr über die europäische Maskentradition erfahren will, ist herzlich eingeladen. Es gibt wohl selten ein Museum, in dem man eine solch grosse Vielfalt an traditionellen Fasnachtskostümen betrachten kann», so Winet. Der Maskenkeller soll auch als Austausch von Fasnächtlern dienen. So haben sich für den 5. Januar bereits Fasnächtler aus dem Wallis und aus Deutschland angemeldet. Auch in Zukunft steht der Maskenkeller auf Voranmeldung offen. Wer in die Vielfalt der traditionellen Fasnachts- und Brauchtumsmasken eintauchen will, kann sich via andreas.winet@bluewin.ch anmelden.

Anmeldung für Maskenkeller-Besichtigung


andreas.winet@bluewin.ch



Höfner Volksblatt und March-Anzeiger (Irene Lustenberger)

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Brauchtum / Feste

Publiziert am

28.12.2016

Webcode

schwyzkultur.ch/MgfijG