Mr. Fleming (Andrej Togni) will auf Rigi Kulm und hält unterwegs den Bahnwagen an. Bild Silvia Camenzind
Mr. Fleming (Andrej Togni) will auf Rigi Kulm und hält unterwegs den Bahnwagen an. Bild Silvia Camenzind

Bühne

Zum Geburtstag gibts auch ein Theater

Auf Rigi Kulm wird zum 200. Geburtstag des Rigi-Kulm-Hotels Theater gespielt. Es ist eine Zeitreise in die Belle Époque.

Im Bahnwaggon geht es um 18.15 Uhr von Vitznau hoch auf Rigi Kulm. Und bereits während der Fahrt geht das Theater los. Melissa Fleming aus London (Brigitte Jost) sucht ihren Mann Arthi Fleming (Andrej Togni). Da sie ihn nicht findet, macht sie sich alleine auf die Fahrt auf die Königin der Berge, denn hier ist der Honeymoon geplant. Natürlich wird der Mann wieder auftauchen, und natürlich wird es Turbulenzen geben, bis die beiden sich in der Honeymoonsuite versöhnen können. Neben dem Paar auf Hochzeitsreise spielt Bruna Guerriero mit. Sie verkörpert die Stellvertreterin der Hoteldirektorin des Hotels Rigi Kulm.

Die beiden Schauspielerinnen und der Schauspieler haben das Flair, das Publikum spontan miteinzubeziehen. Sie agieren oft mitten im Publikum und begeistern auch mit Gesang.

Stück fürs Jubiläum geschaffen

Im Mittelpunkt des Jubiläumsspiels steht das Kulm-Hotel, das diese Woche seinen 200. Geburtstag feiert. Die Eigentümerfamilie Käppeli tritt als Produzentin und Initiantin auf. Die Idee zum Stück hatte Regisseurin Brigitte Amrein. Vor drei Jahren, bei einem Essen im Speisesaal auf Rigi Kulm, dachte sie: «Hier sollte man Theater spielen.» Sie fragte Hoteldirektorin Renate Käppeli an, die im Hinblick auf das Jubiläum zusagte und der Regisseurin freie Hand gab: «Wir wissen die Theatertour in besten Händen.» Und so entstand dieses für diesen Ort geschaffene Theaterspiel, das bei der Talstation der Vitznau-Rigi-Bahn ihren Anfang nimmt und im Speisesaal nach einem Dreigangmenü endet. Die Theatertour «Hochzeitsreise mit Mark Twain» ist eine Welturaufführung. Die Geschichte des Kulm-Hotels wird in Häppchen serviert, dazwischen wird im Belle-Époque-Ambiente das Abendmahl serviert. Um 23.20 Uhr wieder in Vitznau zurück, hat man einen kurzweiligen Abend hinter sich, der mehr als ein Theater war eine Zeitreise, ein Ausflug in die Berge und auch etwas Geschichtsunterricht.

Daten und Infos zu den 25 Aufführungen unter www.200jahre-rigikulm.ch

Bote der Urschweiz (Silvia Camenzind)

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Bühne

Publiziert am

04.08.2016

Webcode

schwyzkultur.ch/u5nxLA