Die Schwyzer Graziella Contratto wird auf der Rigi das Symphonische Blasorchester des Schweizer Armeespiels dirigieren.
Die Schwyzer Graziella Contratto wird auf der Rigi das Symphonische Blasorchester des Schweizer Armeespiels dirigieren.
Symphonisches Blasorchester Schweizer Armeespiel: Freut sich auf das bevorstehende Konzert.
Symphonisches Blasorchester Schweizer Armeespiel: Freut sich auf das bevorstehende Konzert.

Musik

Contratto dirigiert Armeespiel

Das Symphonische Blasorchester Schweizer Armeespiel gastiert am kommenden Sonntag im Eventzelt auf Rigi Staffel. Unter anderem kommt das musikalische Klassik-Kleinod mit dem Titel «Rigi Suite» des Komponisten Alfred Leonz Gassmann zur Aufführung.

Dank der Initiative von Oberst Beat Diener, Kommmandant des Schweizer Armeespiels, und Peter Pfenniger, Direktor der Rigi Bahnen AG, wird das Symphonische Blasorchester Schweizer Armeespiel am Sonntag, 11. September, um 15.30 Uhr im Eventzelt auf Rigi Staffel ein Konzert für eine «Königin» geben.

Schwyzerin dirigiert Armeespiel

Besonders erfreulich ist, so die Rigi Bahnen, dass die in Schwyz aufgewachsene Graziella Contratto als Gastdirigentin das unter der Leitung von Major Philipp Wagner stehende international anerkannte Spitzenorchester auf der Rigi dirigieren wird. Graziella Contratto ist Intendantin des Davoser Festivals und Chefin der «Camerata Schweiz». Eine weitere Innerschweizer Spitzenmusikerin, Eva-Maria Boppart, die Flötistin aus Adligenswil LU, wird im Konzert auf Rigi Staffel als Gastsolistin teilnehmen. Radio DRS unterstützt das Kulturprojekt und wird das Konzert vor Ort aufzeichnen. Schauplatz dieses einmaligen Kulturleckerbissens ist das Eventzelt auf Rigi Staffel. «Der polyvalent nutzbare Membranbau eignet sich bestens für dieses Konzert», so Oberst Beat Diener.

Spezielles Programm

«Überraschende Kompositionen, thematisch passend zu einem der bekanntesten Berge der Schweiz, am Originalschauplatz aufzuführen, ist unser Ziel.» Neben der «Rigi Suite» sind die Ouvertüre zu Rossinis «Willhelm Tell», die «Poeme Alpestre» von Franco Cesarini und weitere eingängige Kompositionen im Programm. Das Konzert dauert inklusive Pause zwei Stunden und kann wunderbar mit einem Ausflugstag auf der Rigi verbunden werden. Der Anlass darf ohne weiteres in Wanderschuhen und Bergbekleidung besucht werden.

Tickets und Infos unter «www.rigi.ch/armeespiel ». Billete an allen Vorverkaufsstellen von TicketCorner oder an den Talstationen der Rigi Bahnen, Telefon 041 399 87 87.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

09.09.2011

Webcode

schwyzkultur.ch/PNaL6e