Die Jüngsten, bei denen auch die einzigen drei Knaben mittanzen, zeigten viel Herz bei «People need Love». Bild Angela Suter
Die Jüngsten, bei denen auch die einzigen drei Knaben mittanzen, zeigten viel Herz bei «People need Love». Bild Angela Suter

Bühne

Tanzaufführung zu Abba-Hits begeisterte

Agnetha, Björn, Benny und Anni-Frid wären vor Stolz erblasst: Die Rothenthurmer «Dancing Queens» und drei Kings zeigten am Sonntag ihr Können im Jazzdance.

Endlich war die sechsmonatige Vorbereitungszeit vorbei. Die 31 Rothenthurmer Kinder waren schon ganz kribbelig und auch die Zuschauer waren voller Vorfreude auf die Darbietungen. Bereits am Nachmittag zur öffentlichen Hauptprobe fanden etwa 100 Erwachsene mit unzähligen Kindern den Weg in das Mehrzweckgebäude Rothenthurm. Am Abend wurde die ganze Verwandtschaft mobilisiert und so kamen dann noch mehr  rund 200 Erwachsene und sicher 50 Kinder wollten die Aufführung sehen.

Das Mehrzweckgebäude war grosszügig bestuhlt, auf beiden Seiten lockten Buffets mit Kuchen, Kaffee und kalten Getränken. Für die Kinder wurde vor der Bühne eine Liegewiese mit Matten ausgelegt, die rege genutzt wurde. Einige wenige genossen die Übersicht von der Estrade aus. So warteten alle gespannt auf die Öffnung der Vorhänge auf der Bühne.

Von Abba bis Z

Um 18.30 Uhr begann die Reise in die Welt von Abba. Claudia Waldvogel und Ruedi Moser, in glitzernde Abba-Kostüme gekleidet, führten durch die Aufführung. Mit viel interessantem Wissen über Abba  Mis ter Google weiss sehr viel  spickten sie das Programm. Sie stellten aber auch die Jazzdancegruppe und die Leiterinnen vor und luden die anwesenden Kinder zu einer Schnupperstunde ein.

In verschiedenen Kombinationen tanzten die Kinder zu Chartstürmern wie «Gimme Gimme», «Dancing Queen» und «Super Trouper». Aber auch unbekanntere Stücke wie «You owe me one» wurden tänzerisch begleitet. An akrobatischen Einlagen fehlte es auch nicht. Vom Radschlag über Spagat bis zum Sprung von der Bühne war alles dabei. Die Kostüme waren mottogetreu. Es gab Stulpen, Bodys, Glitzer und natürlich Schlaghosen.

Mitmachen

Das Publikum konnte mitgerissen und zum Mitklatschen animiert werden. Einem Mädchen gefiel es sogar sehr gut: «Es hat mir so gut gefallen, ich möchte auch gleich mitmachen!» Diesem Wunsch wurde in der Zugabe noch entsprochen. Die gesamte Jazzdancegruppe inklusive dem Leiterinnen-Trio tanzte zu «Super Trouper» und lud die Zuschauer ein, mitzutanzen!

Gesamtleiterin Patricia Schuler und ihre zwei Leiterinnen Nina Uebersax und Simona Schlegel waren sehr zufrieden mit der Leistung ihrer Schützlinge: «Wir konnten hinter der Bühne zuschauen und es hat alles so geklappt wie wir uns das vorgestellt haben. Diese Aufführung soll es nun jedes Jahr geben!» Nach knapp zwei Stunden endete die erste Jazzdance-Aufführung in Rothenthurm.

Einsiedler Anzeiger (as)

Autor

Einsiedler Anzeiger

Kategorie

  • Bühne

Publiziert am

01.03.2016

Webcode

www.schwyzkultur.ch/Letvn8