Der Vorstand des VSV Schwyz, von links: Walter Fuchs, Roland Müller, Präsident Ralph Janser, Stefan von Rickenbach, Walter Hegner, Melanie Schuler-Hess (Rücktritt), Ruedi Moser, Ehrenmitglied Hans Hess und Adrian Schuler. Bild: Guido Bürgler
Der Vorstand des VSV Schwyz, von links: Walter Fuchs, Roland Müller, Präsident Ralph Janser, Stefan von Rickenbach, Walter Hegner, Melanie Schuler-Hess (Rücktritt), Ruedi Moser, Ehrenmitglied Hans Hess und Adrian Schuler. Bild: Guido Bürgler

Musik

Hans Hess und Michael Pfister sind neue VSV-Ehrenmitglieder

Der Verband Schweizer Volksmusik, Kantonalverband Schwyz, tagte in Rothenthurm.

Die 45. Kantonale Generalversammlung (KGV) des Verbandes Schweizer Volksmusik (VSV Schwyz) fand am Freitag im Ländlerlokal Biberegg in Rothenthurm statt. 98 Personen nahmen teil. Die Rechnung und alle weiteren Geschäfte wurden genehmigt. Ralph Janser, der am 9. April in Wil SG ehrenvoll zum Zentralpräsidenten VSV Schweiz gewählt worden war, gab bekannt, dass er das Amt des Kantonalpräsidenten noch bis zur nächsten KGV im Januar 2023 ausüben und dann zurücktreten werde. In seinem Jahresbericht 2021 wies er auf die schriftlich durchgeführte KGV 2021 hin. Etliche Anlässe konnten coronabedingt nicht durchgeführt werden. Umso erfreulicher zeigte er sich, dass es mit dem Ländler-Klavierbegleitkurs mit Marion Bürgler-Suter im Restaurant Bauernhof in Seewen klappte. Auch der Ländlermusik- Brunch im Restaurant Gusöteli ob Siebnen, die Ländler- und Jodlermesse auf Ruodisegg, Seebodenalp, und die Senioren-VSV-Stubete im «Bauernhof» in Seewen fanden bei den Ländlermusikanten und Ländlerfreunden guten Anklang. Im laufenden Jahr hat der VSV Schwyz gegen 20 Anlässe geplant und zum Teil schon durchgeführt. So wurde am Tag der Kranken kantonsweit in zwölf Alterszentren zur Freude der Bewohnerinnen und Bewohner aufgespielt. Dem VSV Schwyz ist es stets ein grosses Anliegen, den musikalischen Nachwuchs zu fördern. Deshalb organisiert er am 21. Oktober im Restaurant Biberegg in Rothenthurm einen VSV-Jungmusikantenabend (Anmeldung erforderlich unter www.vsv-sz.ch). Abgerundet wird das VSV-Jahresprogramm am 18. November mit einem Kasi-Geisser-Gedenkkonzert im Restaurant Gotthard in Goldau.

Mitgliederschwund stoppen


In mehreren Voten wurde an der KGV der Mitgliederschwund im Kanton Schwyz und schweizweit bedauert. Per Ende 2021 zählte der Verband landesweit noch 8964 Mitglieder und der VSV Schwyz 856 Mitglieder. Sowohl Präsident Ralph Janser als auch der neue Vizepräsident Stefan von Rickenbach zeigten sich fest entschlossen, den Mitgliederschwund zu stoppen. Melanie Schuler-Hess aus Küssnacht wirkte sechs Jahre lang im Vorstand mit, zuletzt als Kassierin ad interim. Nun wurde sie mit Dank und einem Präsent aus dem Vorstand verabschiedet. Präsident Ralph Janser, Brunnen, wurde im Amt bestätigt. Ruedi Moser, Rothenthurm, trat als Vizepräsident zurück, bleibt dem Vorstand aber noch bis zur nächsten KGV vom 13. Januar 2023 als Beisitzer erhalten. Als neuer Vizepräsident wirkt in Zukunft der Muotathaler Stefan von Rickenbach und als neuer Kassier Adrian Schuler aus Rothenthurm. Sichtlich erfreut konnte der Präsident zwei neue Ehrenmitglieder des VSV Schwyz ernennen, nämlich Hans Hess aus Küssnacht und Michael Pfister aus Sattel. Die beiden hatten sich vorbildlich für die Schweizer Volksmusik eingesetzt: Hans Hess hat die VSV-Schwyz-Familie oft als Carchauffeur sicher an Anlässe und zurückgeführt und war 20 Jahre lang Rechnungsrevisor. Michael Pfister hatte 2019 in leitender Funktion den Zentralschwyzer Ländlerabig in Ingenbohl-Brunnen organisiert und war lange Zeit Webmaster des Kantonalverbandes.

Bote der Urschweiz / Guido Bürgler

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

13.06.2022

Webcode

www.schwyzkultur.ch/5YSg4u