Blues Brothers in Rothenthurm: Das Unterhaltungskonzert der Feldmusik stand unter dem Motto «Movie Classics». (Bild: Guido Bürgler)
Blues Brothers in Rothenthurm: Das Unterhaltungskonzert der Feldmusik stand unter dem Motto «Movie Classics». (Bild: Guido Bürgler)

Musik

Feldmusik als Blues Brothers

Die Feldmusik Rothenthurm begeisterte an ihrem Unterhaltungskonzert ein grosses Publikum mit Klassikern der Filmmusik. Auch fürs Auge wurde einiges geboten.

Das Unterhaltungskonzert vom Samstagabend in der Mehrzweckhalle stand unter dem Motto «Movie Classics». Die zahlreichen Besucher wurden ähnlich wie an einer Filmpremiere von einem «Starfotografen» (Gregor Schnüriger) empfangen und schritten dann über den roten Teppich in den Saal, dessen Wände mit zahlreichen Kinoplakaten ausstaffiert waren. Auf den Tischen standen prall gefüllte Popcorn-Tüten bereit. Die Feldmusik Rothenthurm agierte als Live-Band des vergnüglichen «Kino»-Abends. Sie stand unter der Leitung des neuen Dirigenten Martin Weibel und wurde von drei Jungmusikanten unterstützt. Zu jedem Stück waren auf einer Grossleinwand passende Filmsequenzen zu sehen.

Geisterjagd und Western-Stimmung

Eröffnet wurde das Konzert mit «Death or Glory», einem Marsch aus dem Musikfilm «Brassed Off». Nun gaben fünf Tambouren, die alle Schuler heissen (s Becklis) – eine Kostprobe ihres Könnens. Anschliessend begab sich die Feldmusik mit dem Stück «Ghostbusters» auf musikalische Geisterjagd, dann folgte «Amarcord», ein Fellini-Klassiker. Zum Abschluss des ersten Konzertteils kam im Saal echte Western-Stimmung auf. Dies dank «Winnetou & Old Shatterhand» sowie dem Italo-Western «Moment for Morricone». Auch im zweiten Konzertteil erfuhren die Konzertbesucher von Moderatorin Martina Schuler zu jedem Musiktitel ein paar interessante Hintergrund-Informationen. Nicht nur die Moderatorin, sondern alle Feldmusikanten traten mehrmals in einem neuen, passenden Tenue auf, so etwa während «The Blues Brothers Revue» in schwarzer Kleidung, mit schwarzem Hut und dunkler Brille. Viel Applaus gabs auch für die Intonierung von «You Can Leave Your Hat on» und «Effort», ein weiteres Stück derTambouren. Weiter gings im Dreivierteltakt mit der Filmmelodie «Morgens um sieben ist die Welt noch in Ordnung». Zum Abschluss des unterhaltsamen Konzertes spielte die Feldmusik «As Time Goes By» aus «Casablanca» und den «Police Academy»-Marsch. Erst nach den Zugaben «Pippi Langstrumpf»und «Gruss an Rothenthurm» wurden die Musikanten von der Bühne entlassen. Am Konzert konnte Präsident René Schuler folgende langjährige Musikantinnen und Musikanten ehren: Armin und Martin Schuler (beide 50 Jahre im Verein), Alois Inderbitzin (35 Jahre), Maja Fürst (25 Jahre), Marcel Schuler (20 Jahre), Sabrina Beck (15 Jahre) und Benjamin Winet (10 Jahre).



Weitere Infos

- www.feldmusik-rothenthurm.ch
Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

24.06.2013

Webcode

schwyzkultur.ch/kAedFS