Das von der Feldmusik untermalte Märchen vom gestiefelten Kater sorgte bei Jung und Alt für Begeisterung. Foto: Fritz Lengacher
Das von der Feldmusik untermalte Märchen vom gestiefelten Kater sorgte bei Jung und Alt für Begeisterung. Foto: Fritz Lengacher

Musik

Musikalisches Märchen in Rothenthurm

«Der gestiefelte Kater» in musikalischer Form gab es in Rothenthurm zu hören. Barbara Winet als Erzählerin und die Mitglieder der Feldmusik zogen die Zuhörer in ihren Bann.

Märchenerzähler wissen seit vielen Generationen zu begeistern und Musicals haben zurzeit Hochkonjunktur. Als Zwischenschritt gibt es Märchen wie «Der gestiefelte Kater», zu dem Musik geschrieben wurde. Und das durften sich Kleine und Grosse am Sonntagvormittag im Mehrzweckgebäude Rothenthurm zu Gemüte führen. Eingeladen hatte dazu die Feldmusik und trotz des sommerlichen Wetters kamen die Zuhörer sehr zahlreich. I m bequemen Schaukelstuhl, wie es sich gehört, amtete Barbara Winet als Erzählerin dieses Klassikers der Brüder Grimm. Sofort wusste sie die Konzertbesucher jeglichen Alters in ihren Bann zu ziehen. Unterstützt wurde sie tatkräftig durch die Musikantinnen und Musikanten mit passender Untermalung sowie auf die Leinwand projizierten Bildern.

Viel Goodwill geschaffen

Wie bei grossen Konzerten wurde auch hier eine Pause eingeschaltet und Getränke verabreicht. So dauerte es insgesamt eine Stunde, also genau richtig, um noch das Mittagessen vorbereiten zu können. Mit diesem gelungenen Anlass hat die Feldmusik Rothenthurm einmal mehr viel Goodwill geschaffen. Es ist ihr nicht zu verargen, dass es natürlich noch einen besonderen Zweck hat. Vielleicht gelingt es auf diese Art, bei einigen Kindern oder auch Eltern die Freude an der Musik zu wecken und das Virus einzupflanzen. Wie alle anderen Vereine sind sie auf Nachwuchs angewiesen.

Einsiedler Anzeiger

Autor

Einsiedler Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

01.04.2011

Webcode

schwyzkultur.ch/NtBL93