Füllten den Kirchenraum in Rothenthurm mit ihren Stimmen: die vier Sänger des Vokalensembles «Vivat». Foto: Fritz Lengacher
Füllten den Kirchenraum in Rothenthurm mit ihren Stimmen: die vier Sänger des Vokalensembles «Vivat». Foto: Fritz Lengacher

Musik

Russisches Vokalensemble: stimmlich überzeugend

Am Mittwochabend machte das Vokalensemble «Vivat» aus St. Petersburg Halt in Rothenthurm. Mit ihrem Repertoire von geistlichen Liedern und Volksliedern fanden die vier Sänger sofort den Draht zum Publikum.

Das Vokalensemble «Vivat» aus dem russischen St. Petersburg ist während seiner regelmässigen Tourneen schon mehrmals in Rothenthurm vorbeigefahren. Dabei ist den Sängern ganz besonders die imposante Pfarrkirche aufgefallen und es verwundert nicht, dass bei ihnen der Wunsch aufkam, einmal dort auftreten zu dürfen. Nun ging am Mittwochabend dieser Wunsch in Erfüllung. Bis zum Achtuhrläuten hatten sich doch recht viele Zuhörer eingefunden und es herrschte eine gespannte Stille. Und dann kamen sie, die vier Sänger in vier verschiedenen Grössen. Und wie die Grössen so auch die Stimmlagen: Ein 1. Tenor, ein 2. Tenor, ein Bass und ein Bariton füllten den riesigen Kirchenraum mit ihren kraftvollen Stimmen bis in den letzten Winkel. Bereits schon bei dem Tonabnehmen wurde einem die Akustik der Pfarrkirche bewusst. Und dann erst der Gesang.

Eindrucksvolle Gesänge

Die vielen geistlichen Gesänge waren so eindrucksvoll, dass sie wirklich bis ins Innerste drangen. Da fehlte auch ein Vaterunser in russischer Sprache nicht. So fremd wie die Worte tönten, war doch der Inhalt ganz genau zu spüren. Ein weiterer Höhepunkt waren sicher die Volkslieder. Einige Melodien waren bekannt, die anderen nicht minder eindrücklich. Eigentlich war nur schade, dass das Konzert nach etwa einer Fünfviertelstunde schon vorbei war. Gerne hätte man noch länger dem Ensemble zugehört. Nur mit ihren Stimmen als Instrument haben sie so überzeugt, dass sie Standing Ovations erhielten. Eine nette Geste war, dass die Einnahmen der Türkollekte nicht etwa in die eigene Tasche gesteckt werden, sondern einer Frühgeburtenabteilung in einem Petersburger Kinderspital zugute kommen. Bleibt eigentlich nur zu hoffen, dass das Vokalensemble «Vivat» wieder einmal in Rothenthurm Station macht und mit genügender Vorlaufzeit und entsprechender Werbung könnten wesentlich mehr Menschen in den Genuss eines solch hochstehenden Konzertes kommen. Am Mittwochabend machte

Einsiedler Anzeiger

Autor

Einsiedler Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

05.10.2010

Webcode

schwyzkultur.ch/JjcpTp