(Von links): Kari Dillier (Präsident VSV SZ/neuer Regionalvertreter), Thedy Christen (bisheriger Regionalvertreter), Pius Ruhstaller (abtretender Vizepräsident) sowie Roman Studhalter (neues Vorstandsmitglied). Bild Guido Bürgler
(Von links): Kari Dillier (Präsident VSV SZ/neuer Regionalvertreter), Thedy Christen (bisheriger Regionalvertreter), Pius Ruhstaller (abtretender Vizepräsident) sowie Roman Studhalter (neues Vorstandsmitglied). Bild Guido Bürgler

Musik

Vorfreude aufs Volksmusikfest

Viele Musikanten und Volksmusikfreunde besuchten am Freitag die Generalversammlung desVSV Kanton Schwyz. Im Vorstand des Verbandes Schweizer Volksmusik (VSV) Kanton Schwyz kam es zu einem Wechsel: Pius Ruhstaller, Gersau, trat zurück. Sein Nachfolger heisst Roman Studhalter, Brunnen.

Rund 130 Musikanten und Volksmusikfreunde besuchten am Freitag im Ländlerlokal «Biberegg » in Rothenthurm die Generalversammlung des VSV Kanton Schwyz. Diese wurde von der Jungformation Echo vom Arvi – verstärkt mit Chlaus Hess junior – schön umrahmt. Zentrales Thema war das Eidgenössische Volksmusikfest, das vom 10. bis 13. September in Aarau stattfindet. Verbandspräsident Kari Dillier ermunterte die Schwyzer Volkmusikanten, recht zahlreich am «Eidgenössischen » teilzunehmen. Anmeldeschluss ist am 31. März.

Hoffen auf 300 Formationen

OK-Mitglied Marcel Suter informierte aus erster Hand über den Stand der Vorbereitungsarbeiten. Man hoffe, dass über 300 Volksmusikformationen teilnehmen werden. «Natürlich ist das Volksmusikfest auch ein Volksfest», sagte er. «Es gibt ein attraktives Rahmenprogramm und einen Volksmusikmarkt.» Fünf Wettlokale, vier Hauptbühnen und zehn Konzertbühnen für freies Musizieren stehen zur Verfügung. Rund 50 Gastrobetriebe, Festbeizen und Verpflegungsstände sorgen für das Wohl der Besucher.Alle Lokale befinden sich in der Altstadt von Aarau. «Die Distanzen sind kurz», sagte Marcel Suter. Höhepunkt ist der Festumzug vom Sonntag, 13. September.

Gut besuchte Anlässe

An der GV wurde der kantonale VSV-Präsident Kari Dillier im Amt bestätigt. Der Küssnachter ist seit kurzem auch Regionalvertreter und somit Verbindungsperson zwischen den Zentralschweizer Kantonen plus Tessin und dem VSV-Zentralvorstand. Sein Vorgänger war der Nidwaldner Thedy Christen. Pius Ruhstaller,Vizepräsident des VSV Schwyz, trat nach zehnjähriger Amtszeit zurück. Er wurde mit Dank verabschiedet. Roman Studhalter aus Brunnen wurde neu in den Vorstand gewählt und Michael Pfister (Musikchef/Webmaster) im Amt bestätigt. In seinem Jahresrückblick erwähnte der Präsident verschiedene VSV-Anlässe, die von insgesamt 1300 Personen besucht worden waren, und bei denen 150 «grosse» Musikantinnen und Musikanten sowie 46 Jungmusikanten aufspielten. Claudia Dober konnte die Kasse mit schwarzen Zahlen abschliessen. Die beiden Rechnungsrevisoren Hans Hess und Hansruedi Küttel präsentierten ihr Prüfungsergebnis einmal mehr mit Humor.

Vielseitiges Jahresprogramm

Das Jahresprogramm des VSV Schwyz ist reich befrachtet. Nachfolgend einige Beispiele: 1. März,Tag der Kranken (Musik in mehreren Altersheimen); 18. März, «z’Oberarth isch Ländler Trumpf» (organisiert vom ehemaligen VSV-Zentralpräsidenten Peter Fässler); 21. März, Frühlingsstubete, «Hirschen», Steinen; 30. August, Stubete auf dem Gersauerberg; 3. Oktober, Musigkarussell für Jungmusikanten an der Steiner-Chilbi. Ebenfalls auf Interesse dürften die folgenden zwei Veranstaltungen treffen: «Zauberhafte Volksmusik zu Ehren von Heiri Meier» in Lachen vom 13. November, sowie Ländlerweihnacht mit Ausstellung in Pfäffikon am 28. November. Von Bedeutung sind auch der Schweizer-Volksmusik-Skiplausch vom 28. Februar auf der Klewenalp/ Stockhütte und das Zentralschweizer Ländlermusikkonzert vom 21.August auf dem Raten. Abgeschlossen wurde die GV mit einer mehrstündigen Stubete.

Höfner Volksblatt und March-Anzeiger

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

12.01.2015

Webcode

schwyzkultur.ch/3GKyrs