Szene aus dem Lustspiel «Verruckts Gäld», das von der Sattler Jugend umgesetzt wird. Bild zvg
Szene aus dem Lustspiel «Verruckts Gäld», das von der Sattler Jugend umgesetzt wird. Bild zvg

Dies & Das

Sattler Jugend-Theater feierte Premiere

Das Sattler Jugend-Theater feierte am Samstag mit dem Stück «Verruckts Gäld» Premiere.

Weil man friert, will man sich ein paar warme Handschuhe aus dem Koffer nehmen. Man öffnet den Koffer. Dann die Überraschung: Darin befinden sich nicht die warmen Handschuhe, sondern zwei Millionen Schweizer Franken. Was würden Sie tun? Mit dieser Frage macht das Sattler Jugend-Theater neugierig auf das Theaterstück «Verruckts Gäld». Was genau Herr Binder mit dem gefundenen Geld anstellt, und was der ominöse Zeitgenosse Aktentas damit zu tun hat, sehen Sie im aktuellen Lustspiel in drei Akten von Ray Cooney. Das Sattler Jugend-Theater-Team freut sich, Sie in der Mehrzweckhalle Eggeli in Sattel begrüssen zu dürfen. Am 10., 11., 16. oder 17. Mai haben alle die Möglichkeit, sich selber ein Bild zu machen, ob Geld nun wirklich den Charakter verdirbt.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Dies & Das

Publiziert am

05.05.2014

Webcode

schwyzkultur.ch/EyMBQ6