Die Trachtengruppe Bärglüt amMorgartä kann sich über Neumitglieder freuen. Bild pd
Die Trachtengruppe Bärglüt amMorgartä kann sich über Neumitglieder freuen. Bild pd

Volkskultur

Zehn junge Neumitglieder

Präsident Erich Ott durfte kürzlich 51 Trachtenleute und Gäste zur Generalversammlung der Bärglüt am Morgartä willkommen heissen.

Nach einem Nachtessen im Restaurant Post führte er zügig durch die mit verschiedenen Höhepunkten gespickte Versammlung. So durfte Erich Ott insgesamt zehn neue Mitglieder im Verein willkommen heissen, die in der Tanzgruppe schon eifrig mitwirken. Leider musste die Kassierin Corinne Ott in ihrem Bericht einen Verlust bekannt geben. Sie hofft aber, mit einem erfolgreichen «Bärgli-Fäscht» am 13. Juni und einem gut besuchten Heimatabend am 26. September in diesem Jahr wieder schwarze Zahlen zu schreiben.

Wechsel im Vorstand

Erfreuliches gibt es auch zur Besetzung des Vorstandes zu berichten. Die Vakanz des ersten Beisitzers konnte mit Eugen Felder, einem langjährigen Mitglied, behoben werden. Erich Ott übergibt die Führung des Vereins der bisherigen Tanzleiterin, Irene Hediger-Fach. Ihre Aufgabe, die Tanzgruppe zu leiten, übernehmen ab sofort Marina Lüönd und Armin Schnüriger. Beide sind seit mehreren Jahren aktive Trachtentänzer. Armin Schnüriger wird zudem Einsitz im Vorstand nehmen und dort für die Belange der Tanzgruppe einstehen. Weiter löst Silvan Moser den demissionierenden Vizefähnrich Michael Ott ab.

Grosse Ehre

Auf Antrag des Vorstandes wird Edith Gwerder als Anerkennung für ihre Verdienste rund ums Trachtenwesen die Ehrenmitgliedschaft erteilt. ImWeiteren zählt der Verein zwei neue Ehrenveteranen; es sind dies Martha Styger und Dominik Amgwerd. In ihrer Funktion als kantonales Tanzleiterpaar vertreten Ursi Ochsner und Patrik Grätzer den Vorstand der Kant. Schwyzerischen Trachtenvereinigung an der GV. Sie freuen sich über die sehr junge und dynamische Trachtengruppe in Sattel. Gleichzeitig informieren sie darüber, dass der abtretende Präsident, Erich Ott, an der Delegiertenversammlung vom26. April vorgeschlagen ist zur Wahl in den Kantonalvorstand. Die bisherige Vertreterin für den Bezirk Schwyz, Edith Gwerder, hat dann ihre Amtszeit von zehn Jahren erfüllt.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Brauchtum / Feste

Publiziert am

19.03.2015

Webcode

schwyzkultur.ch/6KrWVh