Maja Brunner und Erich Vock bleiben gemeinsam auf der Bühne. Aktuell in «Stägeli uf, Stägeli ab» im Bernhard-Theater in Zürich. Bild zvg
Maja Brunner und Erich Vock bleiben gemeinsam auf der Bühne. Aktuell in «Stägeli uf, Stägeli ab» im Bernhard-Theater in Zürich. Bild zvg

Bühne

Maja Brunner tanzt gleich auf drei Hochzeiten

Volles Programm für die Sängerin und Schauspielerin: Bis 6. November laufen Zusatzvorstellungen von «Stägeli uf, Stägeli ab», danach folgen der Lachner Wiehnachtszauber und ab 25. Januar «Ausser Kontrolle».

Maja Brunner gibt mächtig Gas. Aktuell in den 31 Vorstellungen von «Stägeli uf, Stägeli ab» im Bernhard-Theater in Zürich. Die zweite Spielzeit der Musikkomödie rund um Lieder von Artur Beul hatte sich nach 97 ausverkauften Vorstellungen im vergangenen Winter geradezu aufgedrängt. Wegen Terminkollisionen mussten allerdings fünf Rollen teilweise oder ganz neu besetzt werden. Daniel Bill aus Wangen wird in einigen Vorstellungen durch Massimo Marco Camizzi ersetzt und Bassist Pirmin Huber aus Galgenen wird in die Musikformation integriert. «Die Neuen sind wunderbar gestartet und haben ihre Rollen in sehr kurzer Zeit professionell erlernt», sagt Maja Brunner. Sie selber erlebt die neuen Aufführungen als «am Schlusspunkt neu angesetzt und noch runder». Auch das Publikum zeigt sich restlos begeistert, und es gibt erneut einen wahren Run auf die Tickets.

Nahtlos ins Zelt

Nach dem letzten Vorhang in Zürich am 6. November beginnen sofort die Gesangsproben für den Lachner Wiehnachtszauber. Ab dem 12. November trifft sich das ganze Ensemble im Zelt, und am 22. November ist Premiere zu den mehr als 30 Vorstellungen. «Diese Zeit in Lachen ist für mich wie ein Heimkommen. Mit dem vertrauten Team ein neues Programm einzuüben,ist eine wahre Freude»,sagt die Schindelleglerin.

Wieder eine Komödie

Schon ab dem 25.Januar geht es für sie auf der Bühne des Bernhard-Theaters in Zürich mit einer neuen Produktion von Erich Vock weiter.Als «gesponnene Krankenschwester» hat Maja Brunner eine wichtige Rolle in der Komödie «Ausser Kontrolle» von Ray Cooney. «Ein sehr witziges Stück», macht sie «glustig».Auf die grosse Leistung angesprochen, parallel drei Programme präsent zu haben, lacht Maja Brunner. Sie könne es sich leisten, am Morgen bis um neun Uhr auszuschlafen, scherzt sie.Und zum ersten Mal habe sie einen Sommer hinter sich, während dem sie nur wenige Engagements angenommen habe. Oder anders gesagt: Der Tanz auf den drei Hochzeiten hält die vielseitige Künstlerin ganz schön auf Trab.

Höfner Volksblatt und March-Anzeiger (Frieda Suter)

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Bühne

Publiziert am

11.10.2016

Webcode

schwyzkultur.ch/2nRLYg