Sandrina Grab singt am Sonntag im Final des Kleinen Prix Walo. Bild Kurt Kassel
Sandrina Grab singt am Sonntag im Final des Kleinen Prix Walo. Bild Kurt Kassel

Musik

Sandrina singt im Final

Die Sängerin Sandrina Grab ist unter den besten Schweizer Nachwuchskünstlern des Jahres. Sie singt am Sonntag im Final des Kleinen Prix Walo in Birr.

Rockig-poppig wird der Auftritt von Sandrina Grab am Final des Kleinen Prix Walo vom Sonntag sein. Qualifiziert hat sie sich an der Sprungbrett-Veranstaltung in Engelberg. Dort sang Sandrina Grab zwei Titel: den Schlager «Ehrlichkeit», der nach der Veröffentlichung der ersten CD schnell bekannt wurde, sowie den rockigen Song «S isch um mi gscheh». Die Fachjury bewertete den Auftritt mit hohen Noten, was den Einzug in den Final bedeutete.

Ein Titel am Sonntag

Am Sonntag kann Sandrina Grab in der Arena Wydehof in Birr einen Titel vortragen. «Dieser Auftritt soll zeigen, wo meine musikalischen Vorlieben sind», sagt Sandrina Grab. Mit «S isch um mi gscheh» kommen ihr Temperament und rockige Rhythmen zum Zug. Noch einmal richtig zu punkten ist denn auch ihr Ziel. Den Besten winkt nebst dem Kleinen Prix Walo 2011 ein Auftritt in der Star-TV Livesendung der 38. Prix-Walo- Verleihung vom 13. Mai 2012 im MythenForum in Schwyz.

Zahlreiche Schwyzer Finalisten

Unter den 22 Finalisten in sechs Sparten treten ebenfalls aus dem Kanton Schwyz die Brüder Simon, Adrian und Lukas Schuler aus Rothenthurm als Ländlerkapelle Echo vom Weideggä auf. Der kleine Prix Walo wird vom Verein Show Szene Schweiz organisiert. Monika Kälin, Joel Gilgen und Sepp Trütsch moderieren, und durch die Anwesenheit des Schweizer Fernsehens sowie von «Glanz und Gloria» besteht die Chance, Publizität zu bekommen. «Als Präsidentin bin ich neutral, es ist aber unbestritten, dass Sandrina Grab ihr Talent schon mehrfach bewiesen hat», sagt Monika Kälin.

March-Anzeiger und Höfner Volksblatt

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

30.11.2011

Webcode

schwyzkultur.ch/rbJfuM