Umrahmt von furchteinflössenden, innen beleuchteten Kürbisgesichtern spielte die Wood and Metal Connection ein vielseitiges Konzert. Bild Lilo Etter
Umrahmt von furchteinflössenden, innen beleuchteten Kürbisgesichtern spielte die Wood and Metal Connection ein vielseitiges Konzert. Bild Lilo Etter

Musik

Zuerst mystisch, dann immer mehr schwungvoll

Trotz des garstigen Wetters mit einer dicken Schneedecke in Schindellegi fanden am Samstagabend zahlreiche Gäste den Weg in den Maihofsaal an das Konzert von Wood and Metal Connection, das unter dem Motto «Helden und Dämonen» stand. Sie bereuten es nicht.

Gleich mit dem ersten Stück, «The March from 1941» (1979) von John Williams, gab Wood and Metal Connection unter der Leitung von Susanne Theiler einen rassigen Einstand. Mystisch wurde es mit «Danse macabre 40» (1874) von Camille Saint Saëns, in dem man geradezu in nächtlicher Stunde auf einem einsamen Friedhof die Totengeister im Schneetreiben über die Gräber schweben sah. Von «Band of Brothers» (2001) von Michael Kamen bis «Superman Returns » (2006) von John Williams und John Ottman pulsierte die Musik mit unheilvoller Gefahr und siegreichem Kampfesmut, gab aber auch – zum Teil ganz unvermittelt – Raum für harmonische Klänge, Romantik und viel Gefühl.

Vom Bergkönig zu Thriller

Nach der Pause eröffnete nochmals geheimnisvoll «Tanz in der Halle des Bergkönigs» (1888) aus «Peer Gynt Suite Nr. 1 op. 46» von Edward Grieg den zweiten Teil des Konzertes. Dann drehte Wood and Metal Connection voll auf und riss das Publikum mit seiner rassigen Spielfreude derart mit, dass es am Schluss gar drei Zugaben forderte. Zunächst aber zeigte das Orchester sein ausdruckstarkes Spiel in der viersätzigen Orchestersuite nach dem Musical «Little Shop of Horrors» (1982) von Alan Menken. Im Medley «The Rocky Horror Picture Show» (1974) von Richard O’Brian und in «Thriller» (1983) von Michael Jackson mit mehreren Solisten fetzte dann die Musik in den Saal und heizte den Zuhörern gehörig ein – und gab erst noch viel Schwung für die rutschige Heimfahrt durch den Schnee.

March-Anzeiger und Höfner Volksblatt

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

29.10.2012

Webcode

www.schwyzkultur.ch/juHVf9