Bunt und energiegeladen: UnglauBlech überzeugte mit virtuosen Soli und witzigen Showeinlagen. Bild zvg
Bunt und energiegeladen: UnglauBlech überzeugte mit virtuosen Soli und witzigen Showeinlagen. Bild zvg

Musik

Wie UnglauBlech groovig die Welt retten will

Das Ensemble UnglauBlech präsentierte am Samstagabend sein achtes Bühnenprogramm «Alltag» im Maihofsaal in Schindellegi – mit viel Witz und Charme.

UnglauBlech tourt derzeit mit seinem achten Bühnenprogramm «Alltag» quer durch die Schweiz. Dabei werden die Grenzen erneut gesprengt, indem die Musiker den gewöhnlichen Alltag hinter sich lassen und sich auf Weltrettungsmission in der Schwerelosigkeit begeben. An Bord der CHS Incredible erlebt die Crew Alltägliches und Aussergewöhnliches auf eine neue Art, nur ihre Musik bringt sie durch die endlosen Tage. Acht Männer. Drei Trompeten, drei Posaunen, eine Tuba und ein Drumset.

Bunt gemischt und energiegeladen


Das seit 2013 bestehende Ensemble begeisterte am Samstagabend nicht nur mit Gast-, sondern auch mit Eigenkompositionen und Arrangements der Bandmitglieder. Zu Letzteren zählen Stücke wie «The Dream Thief», «Rocket Man» von Elton John oder «Tears in Heaven». Die Weltrettungsmission wollte durch virtuose Soli, groovige Tutti-Passagen und unterschiedlichste Stile, die von Jazz über Filmmusik bis hin zu ruhigeren Balladen reichten, erfüllt werden. Umrahmt wurden die musikalischen Darbietungen mit viel Witz, Charme und einer vollends einstudierten Show. Die acht Berufsmusiker sind regelmässig in bekannten Orchestern tätig, auf zahlreichen Alben verschiedener Künstler zu hören und gestalten mit anderen Ensembles oder Bands die Musiklandschaft Schweiz mit. Mit dem aktuellen Programm tourt UnglauBlech noch bis Ende März durch die Schweiz.

Höfner Volksblatt und March-Anzeiger / Nicole Reichmuth

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

07.09.2020

Webcode

www.schwyzkultur.ch/4LpgK3