Konzentriert: Hanspeter Müller-Drossaart und Emanuela von Frankenberg drehten in und bei der Schwyzer Zwirnerei Schnyder & Co. (Bild Silvia Gisler)
Konzentriert: Hanspeter Müller-Drossaart und Emanuela von Frankenberg drehten in und bei der Schwyzer Zwirnerei Schnyder & Co. (Bild Silvia Gisler)

Film

Film-Dreh in Schübelbach

Gestern Sonntag drehte eine 35-köpfige Crew der Triluna Film AG in Schübelbach für einen neuen Schweizer Film. Am Drehort anzutreffen waren auch die Schauspieler Hanspeter Müller-Drossaart und Emanuela von Frankenberg.

Gespannt warteten die Inhaber der Zwirnerei Schnyder & Co., Bruno Schnyder und Alwin Tanner, gestern kurz vor Mittag auf das Eintreffen der Filmcrew der Triluna Film AG. «Vor etwa 14 Tagen wurden wir erstmals angefragt, ob ein Filmdreh bei uns möglich wäre», erzählen Tanner und Schnyder.

Mitarbeiterin als Statistin
«Erst am Freitag aber unterschrieben wir den Vertrag», ergänzt Tanner. Viel hätten sie für den Filmdreh nicht umstellen müssen. Einzig die Reinigungsarbeiten seien intensiver vorgenommen worden. «Und eine Mitarbeiterin durfte trotz Betriebsferien als Statistin an einer Maschine arbeiten.» Mit einer leichten Verspätung eintreffend, verlor die Filmcrew gestern keine Zeit. Kurz nach Drehbeginn vor dem Mittag war die Aussenszene mit Enrico Canzoni (Hanspeter Müller-Drossaart) und Martha (Emanuela von Frankenberg) in drei Versuchen im Kasten. Zwischen den Drehs brachte Müller-Drossaart Crew und Zaungäste mit Musicalgesang zum Schmunzeln, und von Frankenberg informierte sich bei Alwin Tanner über die Zwirnerei. Von der Aussenszene wechselte die Filmcrew in die Fabrik, wo weitere Szenen geprobt und gefilmt wurden. Auch hier lief alles reibungslos, sodass am frühenAbend die für die Komödie benötigte Drehzeit in Ausserschwyz beendet war.

Der neue Schweizer Film «Verstrickt und zugenäht» wird im Frühling 2010 ausgestrahlt.
Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Film

Publiziert am

13.07.2009

Webcode

schwyzkultur.ch/nHN96T