Maryna Burch, Willi Valotti (r.) und Dani Häusler mit einer Doppel-CD. Bild zvg
Maryna Burch, Willi Valotti (r.) und Dani Häusler mit einer Doppel-CD. Bild zvg

Musik

Bergmusik zu Hause geniessen

Das Coronavirus verunmöglicht die geplante Tournee mit Bergmusik-Konzerten. Fans können die Musik jedoch auch gemütlich in den eigenen vier Wänden geniessen.

Das ungewöhnliche Projekt «Bergmusik » ist weitherum bekannt und erfreut sich gerade in unserer Region grosser Beliebtheit. Am liebsten auf Konzerttournee Die neue Tournee mit Bergmusik-Konzerten von Maryna Burch, Dani Häusler und Willi Valotti startete denn auch Anfang März. Schon nach dem ersten Konzert machten die Folgen der Corona-Pandemie mit dem Lockdown die weiteren geplanten Aufführungen unmöglich. Wie lange dieser Zustand andauert und wann überhaupt wieder Konzerte möglich sind, ist aktuell nicht abzuschätzen. Die Musiker hoffen jedoch sehr, wieder vor Publikum spielen und zu Konzerten einladen zu dürfen. Denn die brillant gespielte Schweizer Volksmusik von verschiedenen Komponisten kann vielerorts auf zahlreiche begeisterte Zuhörer zählen. 33 Titel auf zwei CDs Die Interpreten möchten den Kontakt mit den Freunden der Berg-Musik in der Zwischenzeit über die aktuelle Doppel-CD aufrechterhalten. Maryna Burch an der Orgel, Dani Häusler an Klarinette und Saxophon, Willi Valotti am Akkordeon, Severin Suter am Cello sowie das Jodelterzett Seetal haben vor wenigen Monaten nicht weniger als 33 Titel eingespielt und auf zwei CDs mit dem Titel «Eini wär z’wenig» veröffentlicht. Die Tonträger können direkt bei Maryna Burch bestellt werden.

Höfner Volksblatt und March-Anzeiger / eing

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

03.06.2020

Webcode

schwyzkultur.ch/hGwZQ4