Das Publikum gab das Stichwort, und die Schauspieler improvisierten gelungenes Theater im Theater Schwyz.
Das Publikum gab das Stichwort, und die Schauspieler improvisierten gelungenes Theater im Theater Schwyz.
Sonja Bolfings Tänzerinnen zelebrierten Tänze vor den Schwyzer Herrenhäusern. Bilder: Erhard Gick
Sonja Bolfings Tänzerinnen zelebrierten Tänze vor den Schwyzer Herrenhäusern. Bilder: Erhard Gick
Annemarie Regez wurde in der Kantonsbibliothek musikalisch begleitet von Aron Lötscher.
Annemarie Regez wurde in der Kantonsbibliothek musikalisch begleitet von Aron Lötscher.

Bühne

Dies & Das

Literatur

Singen, tanzen und zu Besuch beim grossen Huu

Improvisiertes Theater oder tanzen vor den Schwyzer Herrenhäusern – beide Veranstaltungen waren etwas Aussergewöhnliches. In der Kantonsbibliothek zog Annemarie Regez ihre Zuhörer mit dem bekannten Huu in den Bann.

Kennen Sie Huu? Nein, das ist kein Chinese, aber im Muotatal kennt man ihn, den grossen Huu. Er soll eine fürchterlich grobe Stimme haben, wurde schon von einigen gehört, aber gesehen hat ihn noch niemand. In einem Hörspiel von Annemarie Regez spielt Huu eine grosse Rolle. In der Kantonsbibliothek zog sie die Zuhörer in den Bann. Aron Lötscher begleitete sie auf dem Schwyzerörgeli. Musik spielte auch bei zwei weiteren Darbietungen eine Hauptrolle. Wenn Sonja Bolfing mit ihren Tänzerinnen auftritt, sind Perfektion und Unterhaltung fürs Auge garantiert. Bei ihren Tänzen vor den Schwyzer Herrenhäusern gab es zu den Erläuterungen von Alfred Neff mit historischem Hintergrund Musikalisches von Jungmusikantinnen. Improvisieren im Theater Schwyz war eine gelungene Sache. Improtagonisten zeigten, wie es funktioniert, reihten Szene an Szene aneinander und brachten das Publikum zum Schmunzeln. Jede der drei Veranstaltungen wurde von je rund 80 bis 100 Personen besucht.


Bote der Urschweiz / Erhard Gick

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Bühne
  • Dies & Das
  • Literatur

Publiziert am

21.04.2018

Webcode

schwyzkultur.ch/u5x5Qa