Regierung würdigt seine künstlerischen Verdienste: Tony Kurmann
Regierung würdigt seine künstlerischen Verdienste: Tony Kurmann

Dies & Das

Altendorfer Musiker gewinnt Kulturpreis

Besondere Ehrung für einen Aussenschwyzer: Der Schwyzer Regierungsrat verleiht dem Altendorfer Musiker und Dirigenten Tony Kurmann den mit 20 000 Franken dotierten Kulturpreis 2010.

Auf Antrag der Kulturkommission verleiht der Regierungsrat dem Musiker und Dirigenten Tony Kurmann den Kulturpreis 2010 des Kantons Schwyz. Tony Kurmann hat wesentlich dazu beigetragen, dass die Ausserschwyz heute über eine vielfältige und qualitätsvolle Blasmusikszene verfügt. Während 37 Jahren leitete Tony Kurmann das Blasorchester Siebnen (ehemals Harmoniemusik Alpenrösli Siebnen). Im Laufe der Jahre führte er diese Formation zu einem ausgebauten Blasorchester von hohem Niveau. Zu den musikalischen Höchstleistungen zählten die Erfolge an internationalen Musikwettbewerben in Valencia 2004 und in Kerkrade/NL 2009.

Höchste kulturelle Auszeichnung

Der mit 20 000 Franken dotierte Kulturpreis ist die höchste kulturelle Auszeichnung des Kantons. Mit der Verleihung des Kulturpreises würdigt die Kulturkommission Tony Kurmanns Verdienste als Dirigent, Ausbildner, Arrangeur und Musikexperte. In diesen verschiedenen Funktionen hat er dem Musikwesen im Kanton Schwyz nachhaltige Impulse gegeben. Sein musikalisches Wirken ist weiter geflossen und prägt damit zahlreiche Musikvereine und Blasorchester. Er war die treibende Kraft, die das Blasmusikwesen lokal, regional und kantonal in Bezug auf die Besetzung und Literatur in die moderne Zeit führte.

Unterrichtete Musik in Siebnen

Tony Kurmann, geboren 1943 in Ufhusen (LU), lebt mit seiner Familie seit über 30 Jahren in Altendorf. Seine musikalische Ausbildung genoss er am Konservatorium sowie an der Kirchenmusikakademie in Luzern. Von 1978 – 2003 gab er Musikunterricht an der Bezirksschule Siebnen. Als Klarinettenlehrer unterrichtete er über viele Jahre an der Jugendmusikschule des Zürcher Oberlandes und an der Musikschule der Region Obermarch. Im Rahmen des Blasorchesterleiterseminars dozierte er von 1986–2007 an der Musikhochschule Zürich. Als Dirigent war er für verschiedene Musikvereine tätig und zeichnete ab 1978 für die Dirigentenkurse des Schwyzer Kantonalmusikverbandes verantwortlich. Von 1973 – 2009 leitete er das Blasorchester Siebnen und führte es zu zahlreichen nationalen und internationalen Erfolgen. 2009 wurde Tony Kurmann mit dem Stephan-Jäggi-Preis des Eidgenössischen Blasmusikverbandes geehrt.

Die Feier zur Verleihung des Kulturpreises findet am 28. August 2010 im Grossen Saal des Klosters Einsiedeln statt.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Dies & Das

Publiziert am

20.05.2010

Webcode

schwyzkultur.ch/cCLeH3