Es hat für jede und jeden etwas: Das dritte Schwyzer Kulturwochenende bietet ein breites Spektrum. Bild Janine Schranz
Es hat für jede und jeden etwas: Das dritte Schwyzer Kulturwochenende bietet ein breites Spektrum. Bild Janine Schranz

Dies & Das

Eine geballte Ladung Kultur geniessen

Am Wochenende zeigt sich der Kanton Schwyz von seiner kulturellen Seite: Interessierte können aus 130 Veranstaltungen auswählen – vom offenen Atelier übers Literaturgespräch bis zum Blasmusikkonzert.

Musik oder Theater, Malerei oder Skulpturen, Literatur oder Historisches – das Schwyzer Kulturwochenende vom 11. bis 13. April bietet eine Fülle von kulturellen Veranstaltungen, zeigt die kulturelle Vielfalt des Kantons Schwyz. Das Wochenende soll in der breiten Bevölkerung das Bewusstsein für Kultur stärken, heisst es im über 60 Seiten umfassenden Booklet zum Kulturwochenende. In jeder Gemeinde soll Kultur sichtbar gemacht werden. Mit dem Kulturwochenende möchten die Organisatoren aber auch die «Grenzen » zwischen den einzelnen Dörfern, aber auch zwischen Inner- und Ausserschwyz überwinden.

Offene Ateliers

Eine vollständige Aufzählung der Anlässe würde den Rahmen sprengen. Zahlreiche Künstlerinnen und Künstler öffnen die Tür ihres Ateliers, laden zu Apéro oder Kuchen und Kaffee und freuen sich auf ein Gespräch mit Interessierten. So zeigt beispielsweise das Ehepaar Matthys-Krümmel sein neues Atelier in Galgenen, unterhalb der Luegeten in Pfäffikon fusionieren Bilder von Barbara Schneider-Gegenschatz und Skulpturen von Urs Martin Traber, und im Vögele Kultur Zentrum in Pfäffikon zeigt Sebastian Sieber am Samstag von 15 bis 17 Uhr wie ein «all-over-Gemälde» entsteht.

Musik und Theater

Am Samstag zeigen Heidi Züger und Ingo Berk um 19.30Uhr im Schlossturm in Pfäffikon «Meinrad!!!!!!!!!!!!!!!!!!». Das Bühnen-Leseprojekt beleuchtet die Beziehung eines ungewöhnlichen Paares, das sich in ausgedehnter Zeit kennen und lieben gelernt hat: Meinrad Inglin und Bettina Zweifel. Bettina Zweifel öffnet mit ihren Worten intensive Einblicke in die Beziehung zum Dichter zwischen 1921 und 1939. In der Aula des Schulhauses Weid in Pfäffikon zeigt Pippo Pollina am Samstag und am Sonntag, jeweils um 20Uhr, «Ultimo Volo – der letzte Flug». Bereits am Freitag findet am selben Ort von 20 bis 23.30 Uhr das A-Capella-Festival statt. In Wollerau lädt der Musikverein Verena am Samstag, 20 Uhr, in der MGH Riedmatt zum Frühlingskonzert.

Auch in derMarch

Musikalisches gibt es auch in der March: Am Sonntag, 10.30 Uhr, lädt das Blasorchester Siebnen in die Stockberghalle in Siebnen zum Mattinee- Konzert. In Altendorf laden Beginnersband und Jugendmusik am Freitag um 20Uhr zum ersten Konzert im Restaurant «Rose», und in Reichenburg gibt es am Samstag ab 18 Uhr am Blaskapellenabend im Mehrzweckgebäude böhmische und mährische Blasmusik der Spitzenklasse. Am Sonntag, um 10.30 Uhr, liest der Glarner Autor Walter Hauser in der Bühne Fasson in Lachen aus seinem Buch «Anna Göldi – Hinrichtung und Rehabilitierung».

Aktuelles Programm im Web

Eine noch grössere Anzahl Veranstaltungen lockt Interessierte nach Einsiedeln und in den inneren Kantonsteil. Eine Gelegenheit, mal «Grenzen» zu überschreiten. Detaillierte Angaben zu Ateliers, Konzerten oder Lesungen, über Öffnungszeiten und Wegbeschreibungen sind im Booklet zum Schwyzer Kulturwochenende oder auf der Homepage www.kulturwochenende.ch zu finden.

Programm und Infos

www.kulturwochenende.ch



Höfner Volksblatt und March-Anzeiger

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Dies & Das

Publiziert am

09.04.2014

Webcode

schwyzkultur.ch/Suq7xF