Die nächste Kunstszene Schwyz findet 2016 in der Ital-Reding-Hofstatt in Schwyz mit 25 Künstlerinnen und Künstlern statt.
Die nächste Kunstszene Schwyz findet 2016 in der Ital-Reding-Hofstatt in Schwyz mit 25 Künstlerinnen und Künstlern statt.

Dies & Das

Kantonale Kunstszene Schwyz vom 20. Mai bis 1. Juli 2016

Die kantonale Gruppenausstellung «Kunstszene Schwyz 2016» nimmt Gestalt an.

Aus 110 Bewerbungen hat die unabhängige Fachjury, bestehend aus Luigi Archetti (Künstler, Zürich), Susanna Kumschick (Ko-Leiterin Gewerbemuseum Winterthur) und Urs Sibler (Leiter Museum Bruder Klaus in Sachseln) 25 Künstlerinnen und Künstler ausgewählt. Mit dieser Auswahl gelingt es, einen breiten Querschnitt des aktuellen Kunstschaffens von Schwyzer Künstlerinnen und Künstlern zu zeigen.

In der Ital-Reding-Hofstatt

Der Kanton Schwyz zeigt im kommenden Sommer (20. Mai bis 1. Juli 2016) in der Ital Reding-Hofstatt in Schwyz die Ausstellung «Kunstszene Schwyz 2016». Diese in unregelmässigem Turnus stattfindende Übersichtsausstellung gibt einen breiten Einblick in das gegenwärtige Kunstschaffen im Kanton. Für die Teilnahme waren alle Kunstschaffenden im Kanton eingeladen Dossiers einzureichen. Die Teilnahme war überwältigend: insgesamt 110 Künstlerinnen und Künstler haben fristgerecht ein Dossier eingereicht. Ende November hat die Jurierung aller Dossiers stattgefunden, eine sehr anspruchsvolle und aufwändige Herausforderung. Die unabhängige Fachjury hat aus der enormen Fülle an spannenden und abwechslungsreichen Eingaben 25 Positionen ausgewählt.

25 Künstler stellen aus

Zur Teilnahme an der Ausstellung in der Ital Reding-Hofstatt wurden folgende Künstlerinnen und Künstler ausgewählt: Anna Margrit Annen, Caroline Brühlmann, Markus Bürgi, Mischa Camenzind, Ida Dober, Claudette Ebnöther, Brigitte Friedlos, Urs Fritz, Andreas Gefe, John Grüniger, Gregory Hari, Adriana Hartmann, Urs Holzgang, Jürg Daniel Mathys, Klaus Mettler, Johanna Näf, Katrin Odermatt, Maya Prachoinig, Erich Sahli, Janine Schranz, Christian Schuler, Diana Seeholzer, Norbert Stocker, Verena Vanoli, Andreas Weber. An der Ausstellung nehmen somit 12 Künstlerinnen und 13 Künstler teil, der älteste Künstler ist Erich Sahli mit Jahrgang 1939, der jüngste Gregory Hari mit Jahrgang 1993. Von Malerei über Skulptur zu Zeichnung, Video, Fotografie und Installation sind alleMedien - vertreten. Sowohl in Bezug auf das Alter als auch auf den Bekanntheitsgrad der Künstlerinnen und Künstler wird die Ausstellung ein breites Spektrum des aktuellen künstlerischen Schaffens im Kanton Schwyz zeigen.

Spezielle Besucherangebote für Schulen und Familien

Begleitend zur Ausstellung wird ein dichtes Vermittlungsangebot ausgearbeitet, das einen Schwerpunkt legt bei der Vermittlung für Schulklassen und Familien. Für Schulen werden für alle Stufen angepasste Workshops angeboten, dieses Programm wird in Zusammenarbeit mit «artefix kultur und schule» erarbeitet. Familien werden die Ausstellung mit einem eigens für sie konzipierten Führer besuchen können. Das Angebot für Erwachsene umfasst neben Rundgängen durch die Ausstellung, teilweise in Begleitung von Kunstschaffenden, auch einen Literatur- und Musikabend sowie eine Podiumsdiskussion zum Thema Kulturförderung.

Die Informationen auf der Webseite «www.kunstszeneschwyz2016.ch» werden laufend aktualisiert.



Wichtige Eckdaten

Vernissage
Do, 19. Mai 2016, 18.00 Uhr

Liederabend mit Schwyzer Komponisten
Do, 2. Juni 2016, 20.00 Uhr, mit Sibylle Diethelm (Sopran) und Fabienne Romer (Flügel)

Podiumsdiskussion
Do, 9. Juni 2016, 20.00 Uhr
«Kulturförderung auf dem Prüfstand?», mit Iwan Rickenbacher (Moderation), Graziella Contratto, Anette Windlin, Pius Knüsel und Andreas Spillmann

Literaturabend zur einem literarischen Thema aus dem Kanton Schwyz
Do, 16. Juni 2016, 20.00 Uhr
mit Daniel Annen sowie Autorinnen und Autoren

Daneben organisiert der Veranstalter einen eigenen Abend für Mandatsträger der Kultur in den Bezirken und Gemeinden zum Thema Kulturförderung

Öffentliche Führungen

Termine werden noch bekannt gegeben

Informationen zu den Workshops für Schulklassen
artefix kultur und schule
Rapperswil
Helen Parisi
«www.artefixkulturundschule.ch»



Allgemeine Auskunft

Res Marty
OK-Präsident
T 079 212 98 25

pd

Autor

SchwyzKulturPlus

Kategorie

  • Dies & Das

Publiziert am

10.12.2015

Webcode

schwyzkultur.ch/NTypDV