Dies & Das

Schwyzer Älpler auf TeleZüri

Das Zürcher Regionalfernsehen TeleZüri dokumentiert das Leben der Älpler. Begleitet wurden unter anderem eine Familie aus dem Muotathal und ein Älpler aus dem Ybrig.

Die Serie «Tele Züri ziäht’s uf d’Alp» wird vom 20. bis 24. Juli jeweils um 18.20 Uhr ausgestrahlt. Hauptprotagonisten der Sendungen sind die fünfköpfige Familie Föhn aus Muotathal und der Ybriger Älpler Paul Schelbert. TeleZüri hat den 64-jährigen Paul Schelbert während mehrerer Tage begleitet. Dokumentiert wurde unter anderem der zwölf Kilometer lange Alpaufzug von Unteriberg bis auf die Alp Untersihl oberhalb von Studen.

Ruedi und Vreni Föhn aus Muotathal verbringen den Alpsommer auf der Alp Dräckloch. In der TV-Serie wird gezeigt, wie die drei Kinder den Alltag ohne «Gspänli» bewältigen, wie Vreni Föhn neben der Produktion von rund acht Tonnen Alpkäse auch die Aufgaben als Mutter wahrnimmt, und wie Ruedi Föhn mit seinen Angestellten die Weiden bewirtschaftet und über 500 Kühe melkt.
Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Dies & Das

Publiziert am

17.07.2009

Webcode

schwyzkultur.ch/RrusYw