Bei Kunstmaler Alois Hüppin in Lachen konnten auch die Kleinsten unter Aufsicht des «Meisters» erste Schritte im Kulturschaffen unternehmen. Bild Tanja Holzer
Bei Kunstmaler Alois Hüppin in Lachen konnten auch die Kleinsten unter Aufsicht des «Meisters» erste Schritte im Kulturschaffen unternehmen. Bild Tanja Holzer
Paul Malina öffnete sein Atelier in Siebnen.
Paul Malina öffnete sein Atelier in Siebnen.
Vögel, Boote, aber auch christliche Motive aus Ton und die Malerei faszinieren Ruth Kistler aus Reichenburg.
Vögel, Boote, aber auch christliche Motive aus Ton und die Malerei faszinieren Ruth Kistler aus Reichenburg.

Dies & Das

Zu Hunderten saugten sie Kultur auf

Das 2. Schwyzer Kulturwochenende war ein Grosserfolg. Ob Konzerte, Theater, Atelierbesuche – an den 115 Anlässen in 30 Schwyzer Orten wurde Kultur gezeigt und erlebbar gemacht. Alois Hüppin, Paul Malina und Ruth Kistler öffneten im Rahmen des Kulturwochenendes ihre Ateliertüren.

Um Einblicke in ihr Schaffen zu geben, öffneten drei Künstler in der March dieses Wochenende ihre Ateliertüren. Alois Hüppin, Krea2000 in Lachen, legt grossen Wert darauf, junge Leute an die Kunst heranzuführen. Jeden Samstag begleitet er die meist langjährigen Schüler in ihrem Schaffensprozess. Hüppins Schüler Yannik Diethelm aus Galgenen durfte schon einige, auch internationale Preise entgegennehmen und war auch heuer fleissig am Werk.

Duft von Farbe

Paul Malina öffnete seine Ateliertür in der alten Fabrik in Siebnen. Der Duft von Farbe liegt hier in der Luft, an den Wänden hängen Werke in Öl und Acryl. Auf dem Tisch und den Fenstersimsen finden sich unzählige Zeichnungen von unterwegs, in der Ecke surrt der Laptop. Malinas Schaffen konnte hier hautnah erlebt werden, während seine aktuellsten Werke zurzeit in Meisterschwanden ausgestellt sind.

Seit 30 Jahren

Gestern Sonntag begrüsste Ruth Kistler zahlreiche Gäste in Reichenburg. Seit 30 Jahren arbeitet sie mit Ton und gibt auch Kurse. Das Filigrane, die Freiheit und das Fliegen faszinieren sie speziell an Vögeln. Auch Boote, die Kistler bis zu fünf Mal brennt, formt sie besonders gern.

March-Anzeiger und Höfner Volksblatt / Tanja Holzer

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Dies & Das

Publiziert am

23.04.2012

Webcode

schwyzkultur.ch/8neHqA