Heidi Weber-Wiget erhält den Kulturpreis 2022 des Kantons Schwyz. Bild zvg
Heidi Weber-Wiget erhält den Kulturpreis 2022 des Kantons Schwyz. Bild zvg

Dies & Das

Heidy Weber-Wiget erhält den Kulturpreis 2022

Auf Antrag der Kulturkommission verleiht der Regierungsrat der Schwyzer Kulturförderin Heidy Weber-Wiget den Kulturpreis 2022 des Kantons Schwyz.

Gestützt auf das Reglement über den Fonds zur Förderung der Kultur verleiht der Regierungsrat des Kantons Schwyz auf Antrag der Kulturkommission Kultur-, Anerkennungs- und Förderpreise. Der mit Fr. 20 000.-- dotierte Kulturpreis ist die höchste kulturelle Auszeichnung, die der Kanton vergibt.


Unermüdliche Kämpferin


Mit der Verleihung des Kulturpreises würdigen Regierungsrat und Kulturkommission das unermüdliche Wirken von Heidy Weber-Wiget, mit dem sie während Jahrzehnten viel Positives für das Schwyzer Kulturleben geschaffen hat. Das Interesse und die Offenheit für Kunst und Kultur wurden bei der Kulturvermittlerin und –organisatorin schon in frühester Kindheit geweckt. Im elterlichen Betrieb, dem damaligen
Hotel Wolfsprung in Brunnen, gingen die einheimischen Kulturschaffenden gerne ein und aus. So war unter anderem auch der Schwyzer Schriftsteller Meinrad Inglin regelmässig zu Besuch im gastlichen Haus an der Axenstrasse.


Zu Inglins Werk pflegt Weber-Wiget eine lebenslange enge Beziehung. Sie inszenierte über die Jahre verschiedene Projekte wie 1993 Lesungen, literarische Wanderungen, eine Tonbildschau und Wanderausstellungen in den Hauptorten aller Schwyzer Bezirke im Rahmen von «100 Jahre Meinrad Inglin». 2007 brachte sie als Produzentin und Organisatorin Inglins einziges Theaterstück auf die Bühne, dem drei Jahre später eine Bühnenbearbeitung seines Romans «Grand Hotel Excelsior» folgte. Einige Jahre vorher, 2004, wurde dank ihrer Initiative Paul Schoecks «Brunner Tell» aufgeführt.


Sich nur auf Heidy Weber-Wigets Theaterschaffen zu konzentrieren, würde ihrem Wirken nicht gerecht werden. Während Jahrzehnten organisierte sie im Talkessel von Schwyz unzählige weitere Kulturveranstaltungen. Als Vorstandsmitglied des Vereins FFS Erwachsenenbildung Schwyz leitete sie zwölf Jahre lang den Sektor «Werken und Gestalten», als Präsidentin der Kulturkommission der Gemeinde Schwyz führte sie die alternierend in allen Filialen und im Hauptort stattfindende 1.-August-Feier ein. Weiter verhalf sie dem Brauchtum Chlefele zu neuem Leben, als dieser vor Jahrzehnten fast eingeschlafen wäre. Ebenso entsprangen die während zwei Jahrzehnten erklungenen «Neujahrskonzerte» in der Seewner Kirche ihrem Ideenreichtum. Der Nachwuchs liegt Heidy Weber-Wiget ebenfalls sehr am Herzen. Für die Kinder brachte die Kulturförderin unter anderem das Kino-Vermittlungsprogramm «Zauberlaterne» nach Schwyz.


Seit Jahrzehnten aktiv


Mit der ihr eigenen unglaublichen Energie, Hartnäckigkeit und Kompetenz hat sie während Jahrzehnten unzählige Kulturanlässe initiiert und mit Erfolg durchgeführt. Ob in der Literatur, im Theater, Musik, Brauchtum oder im Film; überall war und ist sie mit grosser Freude und mit Eifer bei der Sache. Und dies alles immer im Hintergrund und ehrenamtlich. Auch heute, mit über 80 Jahren, ist sie immer noch an verschiedenen Orten aktiv, unter anderem als Leiterin und Koordinatorin des lokalen Filmklubs für Kinder «Zauberlaterne Schwyz».


Für ihr unermüdliches Schaffen wurde Heidy Weber-Wiget im Lauf der Jahre mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet, so unter anderem mit dem Anerkennungsbild wie auch mit dem Kulturpreis der Gemeinde Schwyz, 2013 erhielt sie den kantonalen Anerkennungspreis. Als Höhepunkt ihres beeindruckenden Lebenswerks folgt nun die Übergabe des kantonalen Kulturpreises 2022.


Die Übergabe des Kulturpreises 2022 findet im Rahmen einer würdigen Feier im Herbst 2022 statt.

Stk/i

Autor

SchwyzKulturPlus

Kategorie

  • Dies & Das

Publiziert am

22.04.2022

Webcode

www.schwyzkultur.ch/aGsdQh