An der diesjährigen Werkschau der Schweizer Fotografen sind auch vier Schwyzer VertreterInnen mit dabei.
An der diesjährigen Werkschau der Schweizer Fotografen sind auch vier Schwyzer VertreterInnen mit dabei.
Evelyne Marty (BIld © Evelyne Marty)
Evelyne Marty (BIld © Evelyne Marty)
Karin Nützi-Weisz ((BIld © karin Nützi)
Karin Nützi-Weisz ((BIld © karin Nützi)
Patrick Lambertz (BIld © Patrick Lambertz)
Patrick Lambertz (BIld © Patrick Lambertz)
Roger Harrison (BIld © Roger Harrison)
Roger Harrison (BIld © Roger Harrison)

Kunst & Design

Kaleidoskop der Schweizer Fotografie

Die  photoSCHWEIZ ist  die  grösste  und  wichtigste  Werkschau  für  Fotografie  der  Schweiz. Heuer findet sie als Summer-Edition vom  2. bis 11. Juli 2021 in Zürich-Oerlikon statt. Sie zeigt aktuelle Arbeiten von 200 Schweizer Fotograf*innen, darunter zwei Schwyzerinnen und zwei Schwyzer.

«Die diesjährige photo SCHWEIZ, die erstmals nicht Anfang Januar, sondern anfangs Juli stattfinden wird, ist ein wichtiger Schritt zurück in die Normalität.Sie zeigt, dass aller pandemiebedingten Widrigkeiten zum Trotz ganz viele Fotografinnen und Fotografen die Corona-Zeit extrem kreativgenutzt haben. Mit unseren Kuratoren bin ich ganz begeistert von der Qualität und sprudelnden Kreativität der Edition 2021», sagt Produzent Michel Pernet. Mit über 30‘000 Besuchern gehört die photoSCHWEIZ zu den wichtigsten europäischen Werkschauen für Fotografie. Sie ist gleichsam Impulsgeberin der Branche und gibt talentierten Fotografen eine Plattform. Kuratiert wird die Werkschau 2021 von Daniel Bolliger, Neomie Gamliel und Joshua Amissah.

Vier Schwyzer Fotokünstler
Es sind preisgekrönte Profis dabei und auch vier Schwyzer VertreterInnen: Karin Nützi-Weisz (Schindellegi), Evelyne Marty (Unteriberg), Roger Harrison (Küssnacht) und Patric Lambertz (Lachen).

Eine grosse Premiere erwartet die Besucher*innen: Carlos Leal: Einer der international erfolgreichsten Künstler-Exporte der Schweizreist aus den USA an und zeigt zum ersten Mal seine Fotografie. Ebenfalls aus den Staaten fliegt Vera Mulyani ein. Sie Pionierin in der Mars-Architektur-Design-Bewegung, die das künftige Leben auf dem roten Planeten plant. Sie zeigt mit ihren Fotografien die Welt des Mikrobiellen.Die Bandbreite der ausgestellten Werke ist einmal mehr sehr breit. Wie auch die Ausstellenden selbst. Dies zeigt sich gerade beim Vergleich des jüngsten Austellers, dem 20-jährigen Dimitri Siegrist, der für seine Fotos Hochhäuser erklomm und mit Drohnen arbeitet, während der Älteste im Bunde, Rudolf Koenig (80) analog schwarz-weiss fotografiert.

Weitere Höhepunkte
Die Swiss Photo Academy wählt einmal jährlich den/die Fotograf*in des Jahres, und eine hochkarätige Fachjury, unter dem Vorsitz von Res Strehle, Präsident der Journalisten Schule MAZ und langjährigerTages-Anzeiger-Chefredaktor, zeichnet eine*n Fotograf*in für sein oder ihr Lebenswerk mit dem Lifetime Award aus. Ergänzt wird die zehntägige Werkschau mit 14 Sonderausstellungen, die  Zeitgeist-Themen wie Tod, Identität und Diversität aufnehmen und bildgewaltig bespielen.

Links zu den Schwyzer Fotografen:

https://evelynemarty-photography.ch
https://karinnuetzi.com
https://www.newphoto.ch
https://www.patricklambertz.com

pd

Autor

SchwyzKulturPlus

Kategorie

  • Kunst & Design

Publiziert am

29.06.2021

Webcode

www.schwyzkultur.ch/ZC6m3m