Wurde letztes Jahr unterstützt: Die Künstlerin Diana Seeholzer.
Wurde letztes Jahr unterstützt: Die Künstlerin Diana Seeholzer.

Kunst & Design

Kein Run auf Kultur-Werkbeiträge

50 000 Franken vergibt die Kulturkommission des Kantons Schwyz im Rahmen eines Wettbewerbs an Kunstschaffende aus dem Bereich bildende Kunst. Die Nachfrage danach ist überraschenderweise nicht sehr gross.

Paradoxe Situation in der Schwyzer Kulturförderung: Gegenüber dem letzten Jahr hat der Kanton Schwyz die Summe für Werkbeiträge an Kunstschaffende aus dem Bereich bildende Kunst von 30 000 Franken auf den Maximalbetrag von 50 000 Franken erhöht. Die Nachfrage nach diesen Geldern aber ist gegenüber dem Vorjahr massiv gesunken. Nur eine Handvoll Kunstschaffende hat sich bis gestern bei der kantonalen Kulturkommission um die zurVerfügung stehenden Werkbeiträge beworben.

Zahl der Gesuche massiv gesunken

«Im letzten Jahr, als 30 000 Franken zur Verfügung standen, gingen 21 Gesuche ein», sagte gestern Cynthia Burch vom Amt für Kultur auf Anfrage. Das Geld wurde letztes Jahr je hälftig den beiden Kunstschaffenden Diana Seeholzer aus Küssnacht und Anton Bruhin aus Schübelbach zugeteilt. «Dieses Jahr ging lediglich knapp eine Handvoll Gesuche ein.Allerdings kann sich diese Zahl noch erhöhen, da für den Einsendeschluss vom 31. Juli der Poststempel gilt, also theoretisch noch weitere Gesuche eintreffen können», ergänzt Burch.

Keine Verlängerung

Mit den Werkbeiträgen werden Künstlerinnen und Künstler direkt unterstützt. Es soll ihnen damit erleichtert werden, sich während einer gewissen Zeit ihrem Schaffen zu widmen. «Damit soll ihnen ermöglicht werden, sich auf eine experimentelle, innovative, künstlerische Idee einzulassen oder ihre künstlerischen Kompetenzen gezielt zu vertiefen und zu entwickeln», stand in der Ausschreibung. Die gegenüber dem letzten Jahr unerwartet geringe Zahl von eingegangenen Gesuchen führe nicht etwa dazu, dass die Anmeldefrist verlängert werde. Die Bewerbungen werden nun durch eine externe Jury beurteilt. Der Entscheid wird im Herbst erwartet. Aufgrund des Antrags der Jury wird die Kulturkommission des Kantons Schwyz abschliessend über die Werkbeiträge entscheiden.



Zum Thema

- 27.05.2010: Werkbeiträge 2010: Ausschreibung für bildende Kunst

- 18.09.2010: Werkbeiträge 2009: Seeholzer und Bruhin werden unterstützt
Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Kunst & Design

Publiziert am

03.08.2010

Webcode

schwyzkultur.ch/NTk1ff