Schwyzer Fotografen an grösster Werkschau für Fotografie - 1

Kunst & Design

Schwyzer Fotografen an grösster Werkschau für Fotografie

Goran Lukic ist auch im kommenden Januar wieder dabei, wenn in Zürich die photoSchweiz ihre Türen öffnet. Der Fotograf lässt unters Wasser blicken. Weitere Schwyzer Vertreter an dieser Ausstellung sind Roger Harrison (Küssnacht), Patrick Lambertz (Lachen), Patrick Seemann-Ricard (Wollerau) und André Stummer (Goldau).

Goran Lukic konnte seine Bilder schon an der photo 15, der photo 17 und der photo 18 zeigen. Nun ist er auch an der Foto 19, welche im Januar in der Halle 622 in Oerlikon zu sehen ist, mit von der Partie. Jährlich zeigen über 250 nationale und vereinzelt internationale Fotografen an der photoSchweiz ihre aktuellen Arbeiten. Die Werkschau verschafft Jahr für Jahr einen repräsentativ aktuellen Überblick über das fotografische Schaffen in der Schweiz und erfreut sich grosser Beliebtheit: Gut 27000 Besucher strömten an die photoSchweiz 18 in Zürich. Ein Kuratorium wählt auf der Basis der eingereichten Arbeit und des Portfolios aus, wer teilnehmen darf. Der Arther Fotograf Goran Lukic hat es erneut geschafft. Thema des Reise- und Unterwasserfotografen ist diesmal die Unterwasserwelt.


Fotograf ist Gast in einer fremden Welt


Das Medium Wasser, mystische Spiegelungen und faszinierende Blicke in eine scheinbar andere Welt hätten ihn in der Vergangenheit zu diversen fotografischen Arbeiten geführt. Wenn er mit der Kamera unter Wasser tauche, dann schwebe er in einer fremden Welt, der Bezug zu oben und unten gehe verloren. Er sei dann Gast in einer ihm fremden Welt. Lukic zeigt nicht die reale Unterwasserwelt, sondern faszinierende Unterwasserlebewesen in einem fantastischen Lebensraum. Der Fotograf sagt denn auch: «Wir sollten der bedrohten Welt unter Wasser mehr Sorge tragen.»


Bote der Urschweiz / Silvia Camenzind (skp-reda)

Autor

SchwyzKulturPlus

Kategorie

  • Kunst & Design

Publiziert am

28.12.2018

Webcode

schwyzkultur.ch/rmpBr8