Seine eigene Hauskunst im Kunsthaus ausstellen - 1

Kunst & Design

Seine eigene Hauskunst im Kunsthaus ausstellen

Auf Initiative des Vereins Kunst Schwyz werden Bilder, Skulpturen und Objekte gesucht, die in einem Haushalt eine besondere Bedeutung haben. Sie sollen in einer Ausstellung in Sieben der Öffentlichkeit gezeigt werden.

Die Idee ist neu, jedenfalls hat der Initiant Zeno Schneider noch nie von etwas Ähnlichem gehört. Der Einsiedler als Aktuar und Sara Jäger aus Pfäffikon als Präsidentin von Kunst Schwyz sind in der Arbeitsgruppe mit dabei, die das Projekt hausKUNSThaus ausgearbeitet hat. «Am Anfang stand ein Brainstorming über verschiedene Möglichkeiten für eine Ausstellung», erzählt Schneider. Er sei zwar Initiant, das Konzept für die Schau sei aber Teamwork. Dieses Konzept sieht vor, dass zufällig ausgewählte Haushalte ein Bild, eine Skulptur oder ein Objekt einreichen, damit diese im September und Oktober in Siebnen ausgestellt werden können. «Wir werden im Idealfall etwa 60 Exponate zeigen», sagt der Organisator. Querschnitt der Hauskunst Weil die Initianten nicht wissen, wie ihre Idee bei den anvisierten Haushalten ankommt, können auch Personen mitmachen, die keinen Brief erhalten haben, die aber gerne ein Werk ausstellen wollen.Das Kunstwerk kann gekauft sein oder aus der Familie stammen, sollte aber einen besonderen Stellenwert für den Besitzer haben. Der angegebene Wert ist über Kunst Schwyz versichert, vom Abhängen des Bildes zu Hause bis es wieder dort ist, also auch für die Transporte. Ausgestellt werden die Objekte jedoch ohne Besitzer- und Wertangaben. «Es ist auch nicht gedacht, dass die Bilder zum Verkauf stehen», sagt Jäger. Es soll eine Ausstellung entstehen, die einen Querschnitt zeigt über die vorhandene, geschätzte Hauskunst im Kanton Schwyz. Anordnen wollen die Initianten die Kunst nicht thematisch sondern danach, wo sie in der Wohnung ausgestellt ist. «Wir stellen uns eine Gruppe mit Badezimmerkunst vor, eine mit Wohnzimmerkunst, aber auch Kunst aus Küche, Schlafzimmer oder Büro soll vertreten sein», sagt Schneider. «Es gibt eine Umkehr-Ausstellung, eine Ausstellung, die ein Echo auslöst», präzisiert er.


Wie man ein Kunstwerk einreicht


Die Ausstellung hausKUNSThaus findet vom 21. September bis 6. Oktober in der Werkhalle 30A in Siebnen statt. Um ein Objekt auszustellen, ist eine Anmeldung bis 31. Mai erforderlich. Entweder man bekommt einen Brief von Kunst Schwyz und füllt das Anmeldeformular aus oder man setzt sich mit dem Vorstand in Verbindung (sara. jaeger@kunstschwyz.ch). Einreichen kann man das Objekt in Siebnen vom 2. bis 7. September. In Ausnahmefällen organisiert Kunst Schwyz einen Transport. Einreichen kann man ein Bild, eine Skulptur oder ein Kunstobjekt.


Höfner Volksblatt und March-Anzeiger / Urs Attinger

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Kunst & Design

Publiziert am

27.02.2019

Webcode

schwyzkultur.ch/89uhKT