Gian Rupf erweckte die Geschichten von Dario Fo zu neuem Leben. Bild Stefanie Grewel
Gian Rupf erweckte die Geschichten von Dario Fo zu neuem Leben. Bild Stefanie Grewel

Literatur

Weltliteratur auf der Bühne Fasson

Gian Rupf erzählte am Freitag auf der Bühne Fasson Geschichten von Dario Fo.

Am Freitag erlebten die Besucher der Bühne Fasson in Lachen einen interessanten, kulturellen Abend mit dem Schauspieler Gian Rupf. Der Abend gehörte ganz dem heute 89-jährigen italienischen Autor und Nobelpreisträger Dario Fo. Rupf verstand es, die Geschichten mit seiner Sprache und seiner Mimik zum Leben zu erwecken. «Intelligent,aber Hanswurst» hiess das Programm.

Italienisches Erzähltheater

Die Geschichten des italienischen Tausendsassas Dario Fo sind sinnlich und besinnlich. Es handelt sich um wundervolle Interpretationen historischer Überlieferungen von biblischen, aber auch obszönen Geschichten in der hinreissenden Tradition des italienischen Erzähltheaters. So die Geschichte der «Hochzeit zu Kana», eine Wundererzählung aus der Bibel, die davon berichtet, wie Jesus von Nazaret als Gast einer Hochzeitsfeier Wasser in Wein verwandelte. «Das Flattermäuschen», eine satirisch-erotische Fabel aus dem Mittelalter, erzählt eine Dreiecksgeschichte von Giavan, seiner jungen hübschen Frau und deren Liebhaber, dem Herrn Pfarrer. «Die Auferstehung des Lazarus», die in die heutige Zeit übertragen kommerziell vermarktet wurde,und die Geschichte von «Luzius und dem Esel» bildeten den Abschluss der Lesung. Die grossartige Erzählkunst von Gian Rupf liess die Besucher in die Geschichten aus alten Zeiten eintauchen. Dass Italien aber nicht nur immer wieder grosse Schriftsteller und Erzähler hervorgebracht hat, zeigte sich während der Pausen, in denen Toni und Manuela Zahner ein wunderbares italienisches Buffet mit Spezialitäten aus unserem südlichen Nachbarland auffuhren. Dazu gab es mundenden Wein, ausgeschenkt aus einer 15-Liter-Flasche.Der Abend war eine gelungene Kombination aus Erzählkunst und feinem Essen à Discretion, der dem italienischen Nobelpreisträger die Ehre erwies.

Höfner Volksblatt und March-Anzeiger (Kurt Kassel)

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Literatur

Publiziert am

09.11.2015

Webcode

www.schwyzkultur.ch/H5i67j