Bereits im nächsten Herbst wollen Ruedi Kälin, Pascal Fuchs, Reto Thalmann und Armin Brühwiler die neue, noch amerikanischere Tempesta-Scheibe veröffentlichen. Bild Sandro Thalmann
Bereits im nächsten Herbst wollen Ruedi Kälin, Pascal Fuchs, Reto Thalmann und Armin Brühwiler die neue, noch amerikanischere Tempesta-Scheibe veröffentlichen. Bild Sandro Thalmann

Musik

Abenteuer USA geht weiter

Wenige Monate nach der Veröffentlichung von «The Other Side» fliegen Tempesta bereits wieder in die USA um den Nachfolger zu produzieren.

«Wir haben viel Stress gehabt in den letzten Wochen und Monaten», gibt Pascal Fuchs, Gitarist von Tempesta zu. «Für mich als neuen Bassisten war es schon mehr als gedacht», so Ruedi Kälin. «Aber nicht zu viel.» Noch immer feilt die Band an den Songs für das neue Album. Denn bereits am 1. Januar gehts für die Vier ab ins Studio nach Springfield, wo sie mit Produzent Brandon Mashburn und Oscar-Gewinner Tom Whitlock innert dreieinhalb Wochen ihre neue Scheibe aufnehmen. Doch wie kam es überhaupt zu dieser Zusammenarbeit?

Noch amerikanischer

«Im Sommer flog ich auf Einladung unseres Managers Erik Baker mit einem Song im Gepäck in die Staaten», erzählt Leadstimme Reto Thalmann. Dort traf er auch auf die beiden Hit-Produzenten Mashburn und Whitlock. «Wenige Wochen später flog ich mit zwei neuen, fertigen Songs wieder nach Hause.» So folgte eines dem anderen und nun können sie in den Staaten ein komplettes neues Album aufnehmen. Dies werde natürlich dazu führen, dass ihre neue Platte noch amerikanischer klingen wird, als ihr Vorgänger. «Die beiden Produzenten bringen sehr viel von ihrer Erfahrung ein, was ein grosser Vorteil ist für uns», unterstreicht Kälin. «Wir haben sogar zahlreiche Songs von Top-Songwritern aus Amerika zur Verfügung gestellt bekommen», freut sich Sänger Thalmann. «Aber die Songs schreiben wir auch weiterhin gemeinsam im Proberaum», betont Pascal Fuchs. Nach den Plattenaufnahmen in Springfield geht es für die Vier gleich weiter mit Promo-Terminen in Nashville.

www.tempesta.ch

Ab 1. Januar werden alle drei bis vier Tage Kurzfilme der Aufnahmen ausgestrahlt.

March-Anzeiger und Höfner Volksblatt

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

29.12.2009

Webcode

schwyzkultur.ch/LxLGSG