Freuen sich auf die anstehende Zusammenarbeit: Verena Tonazzi, Präsidentin des BandXsz, und Gabriel Schwyter, OKP des Seedamm-Open-Airs.
Freuen sich auf die anstehende Zusammenarbeit: Verena Tonazzi, Präsidentin des BandXsz, und Gabriel Schwyter, OKP des Seedamm-Open-Airs.

Musik

BandX-Finale an Open Air

Das diesjährige BandXsz-Finale findet zum ersten Mal unter freiem Himmel statt: Der Nachwuchsband- Wettbewerb arbeitet dabei mit dem Seedamm- Open-Air in Pfäffikon zusammen. Junge Bands aus dem Kanton Schwyz können sich noch bis zum 15. April anmelden.

«Die Zusammenarbeit hat sich fast von selbst ergeben», meint Gabriel Schwyter, OK-Präsident des Seedamm-Open-Airs, erfreut über die Zusammenarbeit mit dem kantonalen Nachwuchsband-Wettbewerb BandXsz. Da das Open Air in diesem August zum ersten Mal am Pfäffiker Seeufer stattfindet, verspricht sich Schwyter vor allem in Sachen Publikum einen deutlichen Vorteil: «BandXsz ist etabliert, und die teilnehmenden Bands geben sich Mühe, ihre Fans zu organisieren.» Durchweg positiv beurteilt auch Verena Tonazzi, Präsidentin des BandXsz, die Kooperation: «Durch die Zusammenarbeit können wir den Bands, die es in diesem Jahr ins Finale schaffen, einen einmaligen Auftritt ermöglichen.» Tonazzi meint damit vor allem das Spiel unter freiem Himmel am Ufer des Zürichsees.

Hundert Quadratmeter Bühne

«Zudem ist die an Open Airs vorhandene Infrastruktur immer etwas Besonderes», ergänzt Tonazzi. Rund zehn mal zehn Meter misst die Bühne des Seedamm-Open-Airs, auf welcher sich auch die BandXsz-Finalisten austoben dürfen. «Die BandXsz-Musiker werden über dasselbe Equipment spielen, das wir auch den anderen Bands zur Verfügung stellen», so Schwyter. Zudem ist der OKP darum bemüht, dass die Schwyzer Nachwuchsmusiker mit Künstlern von gestandenen Bands in Kontakt kommen können: «Ich kann noch nichts versprechen, aber es wäre sicher toll, wenn sich die BandXsz-Musiker mit erfahrenen Bands austauschen können.» Zu den auftretenden Bands kann Schwyter allerdings noch nichts Konkretes sagen: «Die Verhandlungen mit namhaften Bands sehen vielversprechend aus, und die Besucher können einiges erwarten.»

Gratis-Eintritt für BandXsz-Fans

Die Eintrittspreise für das Open Air werden sich gemäss Schwyter in einem sehr moderaten Rahmen bewegen. Für diejenigen, die wegen des BandXsz-Finales das Open Air besuchen, gibt es zudem freien Eintritt. Die Gratis-Tickets werden von den Organisatoren des BandXsz an die Final-Bands verteilt, welche dann die Eintrittskarten unter dieLeute bringen können. «So können wir garantieren, dass das BandXsz-Finale besucht werden kann, ohne dass Eintritt bezahlt werden muss», sagen Schwyter und Tonazzi und freuen sich gemeinsam auf einen gelungenen Anlass.

BandXsz und Seedamm-Open-Air im Internet:


www.bandxsz.ch
und
www.seedammopenair.ch .


Anmeldungen für Bands über
die Website von BandXsz noch bis zum
15. April.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

27.03.2012

Webcode

schwyzkultur.ch/TgUndY