Caroline Chevin gewinnt Swiss Music Award - 1
Caroline Chevin gewinnt Swiss Music Award - 1

Musik

Caroline Chevin gewinnt Swiss Music Award

Die Innerschweizer Sängerin Caroline Chevin hat gestern Abend einen Swiss Music Award gewonnen. Grosser Abräumer war der Zürcher Rapper Bligg.

Caroline Chevin hat es geschafft: Als Krönung ihrer bisherigen Karriere hat sie gestern im Zürcher Schiffbau den Swiss Music Award (SMA) in der Kategorie «Best Breaking Act National» gewonnen. Sie setzte sich in ihrer Kategorie gegen den House-DJ Remady und das Westschweizer Trio Aloan durch.

Bligg räumt doppelt ab

Bligg hat bei den Swiss Music Awards (SMA) gleich doppelt abgeräumt: Der Zürcher Rapper, der bei den gestrigen Live-Acts selbst auf der Bühne stand, war in zwei Kategorien nominiert worden und wurde in beiden Sieger. In der Kategorie «Best Album Urban National» setzte sich Bligg mit «Bart Aber Herzlich» gegen Sens Unik und Seven durch. Und in der Kategorie «Best Hit National» liess er mit «Legändä & Heldä» House-DJ Remady alias Marc Würgler und Adrian Stern hinter sich.

Adrian Stern, der Aargauer Popsänger, holte sich mit «Herz» einen SMA in der Kategorie «Best Album Pop/Rock». Beim «BestAlbum Dance National» schwang Remady obenaus. Den SMA in der Kategorie «Best Hit International» sicherte sich Shakira mit «Waka Waka» («This Time for Africa»). In der Kategorie «Best Album Pop/Rock International» wurde Amy Macdonald mit seinem Titel «A Curious Thing» zum Sieger erkoren. Nach einer gelungenen Show konnte der Künstler Unheilig den SMA in der Kategorie «Best Breaking Act International» in Empfang nehmen. Steff la Cheffe gewann die Premiere der in diesem Jahr eingeführten Kategorie «Best Talent National».

Polo Hofer ausgezeichnet

Emotionen geweckt hatten im Schiffbau die bewegenden Worte von John Lord, Mitbegründer der legendären Band «Deep Purple», zum Tode des Gotthard-Sängers Steve Lee. Lee wurde mit dem «Tribute Award» in Erinnerung gerufen. Polo Hofer stand mit den Tequila Boys auf der Bühne und performte einen etwas anderen «Kiosk». Nach der Laudatio von Ex-Bundesrat Moritz Leuenberger wurde der Berner Rockstar mit dem «Outstanding Achievement Award» für sein musikalisches Lebenswerkgeehrt.



Weitere Infos

www.carolinechevin.ch

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

04.03.2011

Webcode

schwyzkultur.ch/QtwvX7