Musik mit Feingefühl - 1

Musik

Musik mit Feingefühl

In der fast vollbesetzten Pfarrkirche in Lachen liess das Sinfonieorchester Ausserschwyz am Freitag im Rahmen des Schwyzer Kulturwochenendes unter dem Titel «Wien und die Klassik» feinsinnige Musik von Mozart und Schubert erklingen. Das gleiche Konzert war im Rahmen der «Musikwoche Crescendo» am Sonntag in der Kirche St. Meinrad in Pfäffikon zu hören.

Nicht nur als Dirigent des Sinfonieorchesters Ausserschwyz (SOAS) wirkte Urs Bamert im ersten Werk des Abends, dem Konzert für Klarinette und Orchester A-Dur KV 622 von Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791), sondern auch als Solist. Filigran, mit melodiöser Harmonie ertönte der erste Satz, in dessen zartes Musikgewebe sich die Soloklarinette wie ein golden schimmernder Faden weich einflocht. Still, geprägt vom feinfühligen Spiel der Klarinette und der Weite des Orchesterklangs folgte der zweite Satz. Im nochmals lebhafteren dritten Satz gab Urs Bamert mit seiner Klarinette subtil eine liebliche Melodie vor, die er kaum merklich in musikalischen Dialog mit dem Orchester brachte. Dieses übernahm sie, trug sie weiter oder widerspiegelte sie. Am Schluss spendete das begeisterte Publikum einen langanhaltenden, kräftigen Applaus.

Eingängige Melodien

Auch das zweite Werk des Abends, die Sinfonie Nr. 5 B-Dur von Franz Schubert (1797-1828), zeichnete sich durch feinsinnige Harmonie und eingängig gesangshafte Melodik aus. Das viersätzige Werk wurde belebt durch die Spannung zwischen dynamischen Takten und feinen Passagen, welche das SOAS unter der Leitung von Urs Bamert mit viel einfühlsamer Musikalität auszudrücken verstand. Langsam war der zweite Satz mit besinnlichen, fast melancholisch angehauchten Momenten. Die im dritten und vierten Satz mehrmals aufscheinenden, ähnlichen Motive schufen im Wiedererkennen Vertrautheit, konnten aber mit steigender Dynamik in raumgreifende Klangfülle wachsen. Auch hier war der Applaus besonders lang und herzlich.

March-Anzeiger und Höfner Volksblatt

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

23.04.2012

Webcode

schwyzkultur.ch/xAYaxJ