Sunita Abplanalp: Sie erspielte sich mit ihrem Violinspiel am Entradawettbewerb des Schweizerischen Jugendmusikwettbewerbs in Sarnen den ersten Platz.
Sunita Abplanalp: Sie erspielte sich mit ihrem Violinspiel am Entradawettbewerb des Schweizerischen Jugendmusikwettbewerbs in Sarnen den ersten Platz.

Musik

Spitzenplatz für Sunita Abplanalp

Über 1300 Musiktalente zeigten am Schweizerischen Jugendmusikwettbewerb ihr Können. Wiederum auf den 1. Platz in der Kategorie Violine spielte sich die 17-jährige in Immensee lebende Aroserin Sunita Abplanalp am Samstag in Sarnen.

Die Freude stand ihr nach der Rangverkündigung des Entradawettbewerbs 2012 vom letzten Samstag ins Gesicht geschrieben: Sunita Abplanalp spielte sich mit ihrer Geige und den beiden Vortragsstücken von Max Bruch und Johann Sebastian Bach – gegen viele Mitbewerber/innen – in die Herzen derWettbewerbsjury. Bereits zehnjährig zählte dieses aussergewöhnliche Nachwuchstalent zur Elite der Musikschüler/innen. Sunita, im bündnerischen Arosa aufgewachsen und heute mit ihrer Familie in Immensee lebend, hat sich bereits bei verschiedenen Wettbewerben auf den ersten Platz gespielt.

Sprungbrett für Profi-Karriere

Die Teilnahme am Schweizerischen Jugendmusikwettbewerb bedeutet für die jungen Talente ein Sprungbrett für eine spätere Profimusikerkarriere. Sunita Abplanalp besucht die Musikhochschule sowie das Sport- und Musikgymnasium in Luzern. Betreut wird sie an der Musikhochschule von der bekannten Geigerin Ina Dimitrova. Die junge Violinistin besucht zusätzlich immer wieder verschiedene Meisterkurse für Violine und gibt bereits im In- und Ausland Konzerte. Nach den regionalen Musikwettbewerben in neun verschiedenen Orten werden alle ersten Preisträger/ innen, darunter auch Sunita Abplanalp, eingeladen, am Finale vom 10. bis 13. Mai im Konservatorium Winterthur teilzunehmen. Bereits am Ostersonntag, 8. April, 11.00 Uhr, spielt Sunita im Restaurant Va Bene in Chur.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

26.03.2012

Webcode

schwyzkultur.ch/tVnnPP