Von links: Anita Schönbächler, neue Aktuarin, Dirigentin Lucia Canonica und die beiden Neumitglieder Geraldine Grab und Roger Zosso. Bild zvg
Von links: Anita Schönbächler, neue Aktuarin, Dirigentin Lucia Canonica und die beiden Neumitglieder Geraldine Grab und Roger Zosso. Bild zvg

Musik

Zwei Neumitglieder aufgenommen

Rund 20 Orchestermitglieder und einige Gäste trafen sich im Hotel Drei Könige zur 149. GV des Orchestervereins Einsiedeln. Zwei Neumitglieder wurden in den Verein aufgenommen.

Nach dem feinen Essen aus der Küche des Hotels Drei Könige behandelte Präsidentin Ruth Thalmann die statutarischen Traktanden speditiv. Als Höhepunkte des vergangenen Vereinsjahres erlebten Dirigentin Lucia Canonica und die Musikerinnen und Musiker das Kontrabass-Konzert von Carl Ditters von Dittersdorf, das Martin Küchler im Frauenkloster Au bravourös interpretierte, und die Paukenmesse von Josef Haydn, ein Gemeinschaftskonzert des Männerchors, des Frauenchors, des Stiftschors und des verstärkten OVE. Die Messe wurde zweimal in der vollbesetzten Klosterkirche als Rahmenprogramm zum Weihnachtsmarkt gegeben.

Mutationen

Erfreulicherweise durften zwei Neumitglieder in den Verein aufgenommen werden: Geraldine Grab (Violine) und Roger Zosso (Trompete). Leider haben Hans Kälin (Trompete) und Aktuarin Silke Dietz (Cello) den OVE verlassen. Mit viel Applaus wurde als Nachfolgerin Anita Schönbächler zur Aktuarin gewählt.

Vorschau

Zusammen mit dem Jodelklub Waldstattecho wird der OVE am Freitag, 14. August, im Paracelsus-Park ein abwechslungsreiches Freiluftkonzert als Beitrag zum Gästival darbieten. Im Herbst findet in der renovierten Jugendkirche ein Konzert statt, an welchem zwei vereinseigene Solistinnen das Konzert für zwei Querflöten von Domenico Cimarosa interpretieren werden. Zu Beginn des Jubiläumsjahrs 2016 wird das Frühlingskonzert als Projekt ausgeschrieben: jüngere und ältere Musikantinnen und Musikanten können in den Proben des OVE schnuppern, um anschliessend am Frühlingskonzert mitzuspielen. Weitere Höhepunkte werden Konzerte in den Altersheimen und bei den Instrumentenvorstellungen und das Herbstkonzert sein.

Nachwuchs

Ein immerwährendes Problem ist auch im OVE der Nachwuchs. Der Vorstand bildet neu eine Kommission, welche Vorschläge und Ideen von Mitgliedern entgegennimmt und versucht, diese in die Tat umzusetzen. Vielleicht gelingt es so den Aktiven des OVE, einige Jugendliche zu überzeugen, dass es cool ist, klassische Musik in einem Orchester zu spielen. Das wäre das schönste Geschenk an den OVE im bevorstehenden Jubiläumsjahr.


Einsiedler Anzeiger (Mitg)

Autor

Einsiedler Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

20.02.2015

Webcode

schwyzkultur.ch/VkH2WC