Auftritt glücklich geschafft, die Nervosität ist vorbei: Das Jodelchörli Schindellegi nach seinem Wettvortrag, mit dabei auch Regierungsrat Georg Hess als strahlender Jodler (vorne). Bild Josias Clavadetscher
Auftritt glücklich geschafft, die Nervosität ist vorbei: Das Jodelchörli Schindellegi nach seinem Wettvortrag, mit dabei auch Regierungsrat Georg Hess als strahlender Jodler (vorne). Bild Josias Clavadetscher
Erstklassige Aussicht auf das Publikum: Die Frauen der «Bärglüüt am Morgarte» waren am Umzug auf dem Wagen dabei.
Erstklassige Aussicht auf das Publikum: Die Frauen der «Bärglüüt am Morgarte» waren am Umzug auf dem Wagen dabei.

Volkskultur

Gute Jodel-Noten für Schwyzer

Am Zentralschweizerischen Jodlerfest in Baar waren rund 150 Schwyzerinnen und Schwyzer in Solo-Wettvorträgen dabei sowie 15 Jodlerklubs. Die Bilanz: Schwyz versteht was von Gesang, Alphorn und Fahnenschwingen.

Bei «trachtenfestwürdigem» Sommerwetter feierte der Regionalverband Zentralschweiz der Jodlerinnen und Jodler,Alphorn- und Büchelbläser und der Fahnschwinger drei Tage lang in Baar. Es waren 2500 Aktive und 65 000 gut gelaunte Besucher mit dabei. Mehr als erwartet. Der grosse Vorteil dieses Festes: Alles lag zentral und nahe beieinander, eingebettet in ein charmantes Baar. Aus Schwyz traten 15 Jodlerklubs an und zahlreiche Solisten, Duette, Quartette und Gruppen. Alle SchwyzerVereine haben, mit einer Ausnahme, eine sehr gute Benotung erhalten. Ebenfalls ist aufgefallen, dass Küssnacht und Weggis eigentliche Alphorn- und Fahnenschwinger-Hochburgen sind. Baar war übrigens auch Hauptprobe für das «Eidgenössische» von 2011 in Interlaken und für das nächste «Zentralschweizerische»: Es findet 2012 in der March statt.

2011 Interlaken und 2012 Lachen

Beim Abschied gestern in Baar haben viele Aktive sich schon für die nächsten Treffen verabredet: 2011 fürs «Eidgenössische» in Interlaken, 2012 fürs Verbandsfest in Lachen. Die Jodler, Alphornbläser und Fahnenschwinger treffen sich jedes Jahr. Zwei Jahre nacheinander an den Regionalverbandsfesten, im dritten Jahr dann am Eidgenössischen Jodlerfest. Wobei zur Teilnahme am «Eidgenössischen» nur berechtigt ist, wer in den beiden Vorjahren an einem der Regionalfeste die Klasse 1 oder 2 erreicht hat. Der Eidgenössische Jodlerverband hat im vergangenen Frühling seinen 100. Geburtstag gefeiert. Das Eidgenössische Jodlerfest findet vom 16. bis 19. Juni 2011 in Interlaken statt. Erwartet werden 10 000 Teilnehmer und in der Regel über 200 000 Besucher. Nach dem Grossanlass in Interlaken steht dann für das Folgejahr das 58. Zentralschweizerische Jodlerfest March auf dem Programm.

Vom 22. bis 24. Juni inLachen

Als Termin wurde das Wochenende vom 22. bis 24. Juni 2012 bestimmt. Das Jodlerdorf und das Festzentrum werden in Lachen eingerichtet,Vorträge und Teile des Festes werden aber auch in den Nachbargemeinden stattfinden. Gastgeber sind die vier Märchler Jodlerklubs aus Lachen, Altendorf, Siebnen und Wangen. Als OK-Präsident amtet Regierungsrat Walter Stählin. Die Jodlerklubs der Gemeinde Schwyz haben ihre Kandidatur für ein «Zentralschweizerisches » auf die Jahre nach 2014 verschoben. Letztmals fanden im Kanton Schwyz Zentralschweizerische Jodlerfeste 2006 in Einsiedeln und 1995 in Brunnen statt.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Brauchtum / Feste

Publiziert am

28.06.2010

Webcode

schwyzkultur.ch/GG2c2m