Die Geburtstagstorte erinnerte an den Grund des Nachtumzuges. Bild Fritz Lengacher
Die Geburtstagstorte erinnerte an den Grund des Nachtumzuges. Bild Fritz Lengacher

Volkskultur

In Rothenthurm noch nie gesehen: Ein Nachtumzug!

70 Jahre Fasnachtsgesellschaft waren der Grund, einen Nachtumzug zu organisieren. Über 20 Nummern wurden dem gross aufmarschierten Publikum geboten. Was da gezeigt wurde, hat man hier kaum jemals erlebt.

Jubiläen soll man feiern, wie sie fallen. Das gilt auch für die Fasnachtsgesellschaft Rothenthurm, die auf das 70-jährige Bestehen zurückblicken kann. Dazu hat man sich einiges einfallen lassen und einen Nachtumzug für den Güdelmontag ins Leben gerufen.

Ruf wurde gehört

Der Aufruf zum Mitmachen kam zuerst zögerlich an und es brauchte einen grossen Einsatz des OK, bis der einmalige Umzug stand. Schlussendlich waren es über 20 mehr oder weniger grosse Nummern, welche sich auf die Strasse wagten.

So viele Leute wie am Güdelmontagabend sieht man in Rothenthurm sonst nie unterwegs. Da haben sicher die ausgezeichneten Wetterbedingungen das ihrige beigetragen. Und das Ausharren während einer Stunde wurde redlich belohnt. An Themen fehlte es wahrlich nicht. Zuerst natürlich eine riesige Geburtstagstorte, aber auch Speed Dating, Selfies, Bauer ledig sucht  und vieles mehr boten Stoff. Für Abwechslung war jedenfalls gesorgt.

Einen solchen Umzug, und das erst noch Abends, hat man in Ro thenthurm wohl kaum jemals gesehen. Der nächste wird sicher erst wieder zu einem Jubiläum stattfinden und den Vergangenen zu toppen, dürfte wohl sehr schwierig werden.

Einsiedler Anzeiger (fl)

Autor

Einsiedler Anzeiger

Kategorie

  • Brauchtum / Feste

Publiziert am

20.02.2015

Webcode

schwyzkultur.ch/buty6D