Auch die Kleinsten waren mit Begeisterung dabei.
Auch die Kleinsten waren mit Begeisterung dabei.
Die Schwyzer Pfarrkirche als würdige Kulisse.
Die Schwyzer Pfarrkirche als würdige Kulisse.
Trachtvoller Start ins Trachtenfest - 1

Volkskultur

Trachtvoller Start ins Trachtenfest

In Schwyz hat am Freitag das nur alle zwölf Jahre stattfindende Eidgenössische Trachtenfest begonnen. 8000 Trachtenleute aus der ganzen Schweiz haben sich für den dreitägigen Anlass angemeldet. Die Organisatoren erwarten bis zu 80 000 Besucher.

Nach den Eröffnungsanlässen vom Freitag ist der Samstag dem Tanzen und Singen gewidmet. Der eigentliche Festtag ist der Sonntag: Am Festakt wird auch Bundespräsidentin Doris Leuthard in Freiämter Festtagstracht teilnehmen. Am Nachmittag zieht dann der grosse, 50 Nummern umfassende Festumzug durch den Flecken Schwyz.

Spezieller Standort

Es ist das erste Mal seit langem, dass der Grossanlass des Schweizer Brauchtums nicht in einer grösseren Stadt durchgeführt wird. So fanden die letzten Eidgenössischen 1998 in Bern und 1986 in Genf statt. In Schwyz konzentriert sich das Fest auf den überschaubaren Raum zwischen dem historischen Zentrum mit dem Forum der Schweizer Geschichte, der Ital Reding Hofstatt und dem Kollegium. Durch das Gelände mit seinen Festzelten und Ständen führt ein Trachtenweg.

Internationaler Touch

Eine Schweizer Tracht gibt es nicht. In Schwyz werden sich die angemeldeten Trachtenleuten in hunderten verschiedenen Frauen- und Männertrachten präsentieren, dem hohen Anlass gemäss vor allem in prächtigen Festtagstrachten. Fünf Trachtengruppen kommen aus dem Ausland, zwei davon sind Auslandschweizerformationen. Die Tracht - das Wort geht auf das Althochdeutsche zurück und bedeutet nichts anderes als «das Getragene» ─ sei das Gegenteil von Individualisierung und Egoismus, schreiben die Organisatoren. Sie sei ein Bekenntnis zur Heimat und zur Gemeinschaft.

Brauchtum wird zelebriert

Den Trachtenliebhaberinnen und -liebhaber geht es deshalb nicht nur um die Kleidung, sondern um das Brauchtum allgemein. Der Erhalt und die Pflege von Volksliedern, Volksmusik, Volkstheater und der Dialekte gehören ebenfalls zu den Zielsetzungen der Trachtenleute.

Weitere Infos

www.trachtenfest2010.ch

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Brauchtum / Feste

Publiziert am

05.06.2010

Webcode

schwyzkultur.ch/UpmKDD