Zusammen sind die beiden Schwyzer Gesangstalente Laura Zehnder und Jens Stössel ein starkes Duo. Bilder: Josef Grüter
Zusammen sind die beiden Schwyzer Gesangstalente Laura Zehnder und Jens Stössel ein starkes Duo. Bilder: Josef Grüter

Musik

Begeisternder Symphonic-Rock

Was die Wood and Metal Connection am Sonntagabend im MythenForum geboten hat, war höchste Klasse.

Was kann man von Symphonic-Rock erwarten? Ältere Semester erinnern sich noch an die 70er- und 80er-Jahre, als die meisten internationalen Rockbands sich mal mit einem grossen, berühmten Orchester zusammentaten und ihrer Musik einen klassischen Touch einhauchten. Die rund 65 Musikerinnen und Musiker unter der Leitung von Susanne Theiler stammen vorwiegend aus dem Kanton Schwyz. Was war da naheliegender, als sich mit der aus Einsiedeln stammenden Sängerin und Tänzerin Laura Zehnder sowie dem Illgauer Jens Stössel, bekannt vom Heimweh-Chor, zusammenzutun.

Die Klassiker spielten mit einheimischen Solisten


Das Resultat darf sich sehen lassen. Ein bunter Reigen von Musical- und Filmmelodien, Game-Soundtracks und weiteren bekannten Melodien sorgte für ein begeistertes Publikum. Von einer eher klassisch angehauchten «An American Symphony» über «James Bond – Casino Royale» und Lady Gaga zu «Uptown Funk» – da war alles drin, was den Sonntagabend im MythenForum zu einem wunderbaren Erlebnis machte. Die Gesangssolistin und der Gesangssolist harmonierten prächtig und hatten sichtlich Freude, miteinander auf der Bühne zu stehen. Auch Solisten aus dem Orchester brillierten mit starken Darbietungen. Das frühsommerliche Blitzen und Donnern von draussen wurde durch den kräftigen Applaus des Publikums übertönt. Auch wenn die Stars nicht internationaler Herkunft sind und das Orchester nicht weltbekannt ist: Zu Standing Ovations und zu zwei Zugaben hats allemal gereicht – und schön war es obendrein auch noch.

Bote der Urschweiz / Josef Grüter

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

17.05.2022

Webcode

www.schwyzkultur.ch/7pGMb6